1800 Menschen, Regen und Radio in Berlin

Der Zukunftskongress hat inzwischen über 1800 Anmeldungen. Die Online-Anmeldung wurde daher jetzt geschlossen. Wird sicher ein gigantischer Auftakt heute Abend. Ich werde gucken, dass ich früh hingehe. Unter www.gruene.de wird aktuell berichtet. Die Website hat übrigens gerade einen Relaunch hinter sich. Sieht jetzt viel angenehmer aus.

Ich werde nun erstmal etwas Berlin erkunden. Auf eigene Faust leider und bei starkem Regen, aber mit Schirm, Charme und ohne Melone wird das schon. Mal sehen, wohin es mich verschlägt.

Was mir bisher so aufgefallen ist: Berlin scheint mir irgendwie bunter zu sein als Stuttgart. Auf jeden Fall jünger. Außerdem scheint der Wahlkampf hier sehr viel mehr im Radio vertreten zu sein. Permanent hört man hier davon. Liegt wohl aber auch am Sender: Info-Radio. Da kann keiner sagen, man wäre ja nicht informiert über die Politik und den Wahlkampf. Einfach nur den Sender hören.

Hier noch je ein Bild vom Berliner Ostbahnhof und Andi mit dem neuen grünen Webauftritt: Krokodil, Berlin-Ostbahnhof Andi und gruene.de

2 Responses to “1800 Menschen, Regen und Radio in Berlin”

  1. Echte Großstadt ist man ab 100.000 Einwohnern. :-P
    Jaja, das ist die bürokratische Sicht, ich weiß. :-)

    Sagen wir’s so: Großstädte sind beide und Stuttgart ist auch keine schlechte Großstadt. Ich mag Stuttgart. Aber Berlin ist halt ne Metropole. Das ist Stuttgart nicht.

    Bin eben – etwas später als geplant – und ziemlich verschwitzt wieder bei Andi angekommen. Gleich geht’s weiter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.