Bin in Köln

Bin gut in Köln angekommen. Hab meine Unterkunft auch gut gefunden, dort noch was gegessen und bin jetzt auf dem Weg zum Parteitag.

Anders als in Stuttgart gibt es hier Fahrkartenautomaten in den Bahnen. Allerdings war der bei mir kaputt. Vor mir hatten es wohl auch schon andere versucht. Ungewohnt ist auch, dass die U-Bahn meist an beiden Seiten die Türen öffnet. Dass die U-Bahnen zwar U heißen, aber nicht oder kaum unterirdisch fahren, bin ich dagegen ja gewohnt.

Und nun hoffe ich, dass ich die Rheinparkhallen schnell finde. Ach ja, und WLAN wär toll. :-)

{lang: 'de'}

6 Responses to “Bin in Köln”

  1. Leider kein WLAN. Jetzt bin ich gerade kurz bei meiner Tante online, um ein paar wichtige Mails zu schicken. Aber Bloggen kann ich ja – die wichtigsten Dinge – auch per Handy.

  2. Naja, dass es auf der Landesdelegiertenkonferenz letztens WLAN gab, war auch das erste Mal. Aber es gab schon Überlegungen, Anträge auf generelle WLAN-Versorgung zu stellen… keine Sorge, nicht ernsthaft. Jetzt geht’s um Inhalte!

  3. Klar, dass das nicht das Wichtigste ist, aber so abwegig finde ich die Idee garnicht, generell WLAN zur Verfügung zu stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.