Chili-Mandeln

„Willst du auch eine von den Chili-Mandeln?“, fragte mich Franz vorgestern Abend. Da ich generell nicht so der Typ für scharfes Zeug bin, lehnte ich ab. „Komm, schon, nimm eine.“ Ich hatte schon drei bis vier Gläser Weißwein getrunken, aber der Wille war noch stark genug. „Nee, ich bin nicht so der Typ für scharfes Zeug.“ Aber irgendwie schien er davon überzeugt, dass sie mir schmecken würden. „Nimm doch mal eine. Die sind lecker…“

Naja, nehm ich halt mal eine, dachte ich mir. „Hmm… echt lecker. Kann ich noch eine haben?“ Und noch eine. Und noch eine. Etwa fünf Chili-Mandeln später trank ich ganz hastig mein Weinglas mit einem Zug leer. Ein Glas Wasser hinterher. Kein Wasser mehr da. Also noch ein halbes Glas Weißwein. „Puh! Jetzt geht’s wieder.“

Und die Moral von der Geschicht? Iss Chili-Mandeln nicht.

4 Responses to “Chili-Mandeln”

  1. hallo henning
    bin durch zufall auf diese seite geraten……also so eine ekelhafte selbstbeweihräucherung habe ich ja noch nirgends gesehen….
    gruß c

  2. @chrissi
    Du scheinst als Einziger meinen Beitrag richtig verstanden zu haben. „Ich toller Kerl habe (fast) ohne zu zögern Chili-Mandeln gegessen. Und um zu beweisen, dass ich noch viel toller bin als alle schon wussten, habe ich Wein und Wasser hinterhergetrunken, obwohl man ja weiß, dass es das nur schlimmer macht.“

    Ja, so war’s gedacht. Danke, dass du’s erkannt hast.

    LOL

  3. Tot durch Chili

    >> Chili-Mandeln

    Kenn das zwar nicht, aber Chili-Schokolade (Sprüngli) schmeckt ganz lecker!

    >> Iss Chili-Mandeln nicht.

    Weitere Gründe gegen und für den Verzehr Capsaicin-haltiger Lebensmittel
    http://forum.chemikalien.de/weblog_entry.php?e=410

    Fazit: angenehme Schärfe ist ok und tötet die Fettzellen, aber wenn’s zuviel ist, dann ist’s zuviel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.