Die Sendung ist praktisch vorbei

Es ist schon sehr geil, wenn du sagst, dass die „Sendung praktisch vorbei“ ist, aber eben nur praktisch. Theoretisch gibt’s da noch ne Minute. Aber der Gast denkt, die Kamera wäre aus:

Wer das war? Barbara Schöneberger mit ihrer Sendung Blondes Gift. Läuft aber nicht mehr, glaube ich.

{lang: 'de'}

9 Responses to “Die Sendung ist praktisch vorbei”

  1. Christian Kissling

    ohh man… wie ist den der drauf????????
    Also wirklich, respekt…

  2. Genau, wer ist der Typ?
    Nicht, dass ich persönliches Interesse an ihm hätte, aber würd gern wissen, wer sich da so blamiert hat. Henning, sag´s uns! ;-)

    Sehr witzig…

  3. Der heißt Tommy Krappweis. Ich kenn ihn aus RTL Samstag Nacht, was ich in meiner Jugend regelmäßig geguckt habe.

    Der Ärmste… ich hab mir das jetzt so oft angeguckt und finde die Stelle sowas von lustig, wo sie dann meint „Nee, wir ham noch ne Minute“. Konnte er ja echt nicht ahnen, nachdem was sie vorher gesagt hatte. *g*

  4. Okay, die ganze Diskussion hier ist inzwischen fast verjährt und der Auftritt bei Barbara auch – aaber ich muss mich hier einfach rehabilitieren und darauf hinweisen, dass sowohl Barbara als auch ich wußten dass die Kameras noch liefen und die Sendung noch nicht vorbei war. Das ganze war außerdem eine Voraufzeichnung und wäre es wirklich ein Versehen gewesen, hätten wir das einfachabgeschnitten und die Verabschiedung wiederholt. Wir fanden es aber lustig und darum ist es so wie es ist. Der Irrtum, dass es sich hier um eine echte Panne gehandelt haben könnte, ist voll und ganz unserem komödiantischen Können zuzuschreiben :-)

    Hab trotzdem nochmal sehr gelacht, als ich mich dank Euch dran erinnert habe – vielen Dank dafür!!!

    Tommy Krappweis

  5. Och, schade eigentlich, dass das nicht echt war. Kam aber schon sehr echt rüber – und war wirklich seeehr lustig. :-)

    Aber sehr genial, Tommy, dass du nun hier auf den Eintrag gestoßen bist und auch noch kommentierst – wie kommt’s?

  6. Wir googeln uns gerade die Meldungen über Bernd das Brot und meine Interviews im Zusammenhang mit seiner „Entführung“ zusammen und so wurdest Du entdeckt.
    Und natürlich muss ich einen Eintrag kommentieren, in dem jemand so charmant fragt „Wer ist der Typ?“ :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.