Doppelte Studiengebühren

Über’s Wochenende hab ich richtig tolle Post bekommen. Studiengebührenbescheide. Bescheide? Ja, kam gleich zweimal. Zahlen muss ich hoffentlich trotzdem nur einmal (pro Semester allerdings). Die Zinsen für den Kredit von der L-Bank für den das Land bürgt sollten letztes Jahr – als das Landeshochschulgebührengesetz verabschiedet wurde – noch 5,7 % betragen. Jetzt sind’s schon 7,2 %. Noch bevor die Studiengebühren richtig eingeführt sind, steigen schon die Zinsen. Geht echt super los.

Werd mich über den Jahreswechsel unter anderem noch mit den verschiedenen alternativen Kreditmodellen beschäftigen. Die haben in der Regel günstigere Zinssätze, aber die soziale Abfederung ist vermutlich noch geringer. Allerdings falle ich bei den meisten aufgrund meiner hohen Semesterzahl raus oder habe es zumindest schwieriger. Auch den Kredit von der L-Bank bekomme ich nur noch für die kommenden zwei Semester. Danach heißt es zweimal im Jahr 500 EUR cash haben.

Schöne Bescherung!

{lang: 'de'}

6 Responses to “Doppelte Studiengebühren”

  1. egal wie man zu Studiengebühren steht – die 7,2% finde ich echt unverschämt, nachdem die Landesregierung immer meinte es würde günstige Kredite geben …

  2. Soviel zum Thema sozialverträgliche Kredite. Gut, dass man der Union eh nicht glauben kann, sonst wär man jetzt vielleicht ja überrascht -.-

  3. Johannes W.

    ich hab meinen auch gerade bekommen, kann mich aber wohl dank einer Regelung der Uni Freiburg wohl befreien lassen, da die Uni Freiburg alle Stipendiaten der großen Stiftungen auf nachweis der Förderung befreien wird.
    Ich lehne diese Regelung zwar persönlich ab, aber inkonsequenter Weise werde ich dennoch davon Gebrauch machen, da ich 500 € nicht so einfach aus der Tasche ziehen kann

  4. UWE hat’s schon angeschnitten. Danke Uwe.

    Hallo Henning,
    ich würde mich freuen, wenn auch
    Du diese Bitte weitertragen würdest:

    http://www.oldblog.de/?p=336

    Handeln statt Bruddeln.

    Ich überschwemme gerade die blogs mit diesem OT- Beitrag.
    Aber es ist wichtig.

  5. @Johannes W.
    Natürlich machst du davon Gebrauch. Du überweist ja auch nicht einfach so Geld an Peer Steinbrück, weil du meinst, dass der Haushalt konsolidiert werden muss. ;-)

    In unserem Studiengang werden automatisch (ohne Antrag) die 5 % der besten Studenten befreit (erst zählt Abi, dann Orientierungsprüfung, dann Vordiplom).

    @Uwe
    Ich werde zu dem Thema eh was für den Bundesvorstand schreiben (und auch mind. ein Bundestagsabgeordneter will’s haben). Geht zwar eher in die Richtung, aber Grundwissen kommt da eh rein und da kann ich das ja mit erwähnen. Ich wundere mich allerdings, wieso er davon ausgeht, dass jeder mind. einen MdB kennt.

    @oldman
    Da bin ich hier gerade am Schreiben und dann kommt noch ein Kommentar dazu. Bloggen werd ich’s vermutlich nicht, aber ich bin ohnehin am Thema Blogs und Politik dran (und damit meine ich nicht nur, dass ich politisch blogge). Und tendenziell blogge ich eher nicht, wenn ich dazu direkt aufgefordert werde. Ich blogge nach Bauchgefühl und da wird mein Bauch immer etwas grummelig. Sorry!
    (Abgesehen davon erreiche ich eh sicher mehr, wenn ich nicht über die Öffentlichkeit gehe. Ob da allerdings bei den Grünen noch so viel zu gemacht werden muss, ist ne andere Frage. Siehe Punkt 4 hier.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.