Erkenntnis der Woche: Sport tut gut

Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass ich in Berlin stundenlang in der Gegend rumgelaufen bin? ;-) Ich mache ja seit meinem Abi 2001 keinen Sport mehr, jedenfalls nichts regelmäßig. Auch unregelmäßig eigentlich kaum.

Fußball auf dem Uni-CampusNach diesem ganzen Rumgelaufe war ich auch ziemlich geschafft. Aber so ein, zwei Tage später hatte ich ein supertolles Gefühl in den Beinen. Sie fühlten sich so… locker an. Und da man damit ja unterwegs ist, mit den Beinen, überträgt sich das dann sehr stark auch auf’s allgemeine Wohlbefinden.

Ich glaube, ich sollte öfter Sport machen. Regelmäßig am besten. Jetzt muss ich nur noch was finden, was mir Spaß macht und möglichst nichts kostet.

{lang: 'de'}

5 Responses to “Erkenntnis der Woche: Sport tut gut”

  1. Das kenn ich irgendwoher…ich sag mir auch immer, dass ich Sport machen sollte. Aber ich hab keinen Bock irgendwie allein…

  2. Falls Du Dich nicht für die üblichen Verdächtigen (Joggen/Radfahren/Skaten) begeistern kannst, gibt es noch den Hochschulsport.

  3. @Uwe
    Das ist so nicht ganz richtig, denn Joggen ist eine bestimmte Form von Laufen (siehe auch Wikipedia) und stammt vom Englischen (to) jog.

    @Kai
    Beim Laufen bekomme ich meist Schmerzen in den Schienbeinen. Radfahren wäre wohl wirklich eine Option, allerdings brauche ich erst (wieder) ein Fahrrad und einen Platz, wo ich es unterbringen kann. Ist hier nicht ganz so einfach. Skaten habe ich als Teenie mal versucht, war nicht so erfolgreich, glaube ich (oder sind Schrammen das Ziel? ;-)).
    Den Hochschulsport werde ich wohl mal wieder durchblättern, wie etwa jedes zweite Semester. Irgendwas sprach aber immer dagegen. Vieles ist ja auch in Vaihingen, alleine das war oft ein Grund.

    @SoWhy
    Alleine ist sicher auch so ein Stichwort… hm…

  4. Alleine ist es immer schwer einfach einen festen Trainingspartner suchen am besten mit den gleichen Leistungslevel. Gibt genug Lauf Communitys wo man sich mit postleitzahl Laufpartner suchen kann, habs selbst probiert und ist eigentlich ganz gut da man sich ja erst nicht kennt und somit viel Gesprächsstoff hat läuft sich wie von alleine :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.