Fünfer-Stöckchen

Kommt ein Stöckchen geflogen… Vom Don – mal wieder. Mit dem Unterschied, dass er letztes Mal der Urheber des Stöckchens war und diesmal der Werfer. Außerdem gibt’s diesmal keinen schönen Stöckchentracker-Baum. Aber die Fragen sind ganz interessant.

Total viele von den Blogs, die ich so lese, haben dieses Stöckchen auch bekommen und schon beantwortet. Ein paar Antworten hab ich mir ein bisschen geklaut. Los geht’s!

5 Dinge, die ich nicht habe, aber gerne hätte:

  • eine geniale Geschäftsidee durch die ich dann nicht mehr arbeiten muss – oder ersatzweise erstmal: Diplom
  • viel mehr Zeit
  • eine gute Platzierung in den deutschen Blogcharts
  • eine schöne Wohnung oder Haus ohne nervende Nachbarn (nicht ohne, sondern ohne nervende)
  • eine eigene Familie mit zwei Kindern (hat aber noch ein paar Jährchen Zeit)

Hmpf, ich will noch mehr! Nämlich z.B. so ne tolle digitale Spiegelreflexkamera, wie sie Rozana, Patrick, Bastian und sowieso alle außer mir ;-) haben.

5 Dinge die ich habe, aber lieber nicht hätte:

  • lärmende Bauarbeiter in meiner Nähe
  • große und permanente Unordnung
  • viel zu viele Mails (und ich meine nicht nur Spam)
  • Geldsorgen
  • schlechten Orientierungssinn


5 Dinge, die ich nicht habe und auch nicht haben möchte:

  • alles, was mit Käse zu tun hat
  • fiese Krankheiten
  • Drogensucht
  • Abmahnungen
  • Angst, dass mir der Himmel auf den Kopf fällt

5 Dinge, die ich habe und aus keinem Grund der Welt missen möchte (Ergänzung durch Alexander):

  • gute Freunde
  • graue Haare ;-)
  • Internet
  • Telefon
  • Demokratie

5 Menschen, die dies noch nicht beantwortet haben, von denen ich mir das aber wünsche:

  • Doro, mein Schwesterchen
  • Ralf aus Stuttgart
  • Anika, der LSD nicht gut bekommen ist
  • Stefan, das Toni-Mahoni-Double aus Berlin ;-)
  • Kolja Hebenstreit, Leiter der verbundenen Vermarktung von Spreizhemd

Puh, war gar nicht so einfach.

2 Responses to “Fünfer-Stöckchen”

  1. Hi Henning, ich werd´s bald beantworten. Vielleicht Samstagnachmittag oder Sonntagvormittag. Hängt also alles von der Arbeit ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.