Jürgen gratuliert Edmund – und wie!

Offizielle Pressemitteilung von Jürgen Trittin zum 65. Geburtstag von Edmund Stoiber. Warum ich das dazu sage? Weil’s eher nach Kabarett klingt… :-)

Geburtstagswünsche an Edmund Stoiber

Zum 65. Geburtstag des bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber erklärt Jürgen Trittin, stellvertretender Fraktionsvorsitzender:

Wenn Sie von München nach Berlin in 65 Jahren, dann starten Sie im Grunde genommen, starten Sie Ihre Bundeskarriere, 65 Jahre, schauen Sie sich mal die großen Präsidenten an in London oder sonst wo, Charles de Gaulle in Frankreich oder in äh Rom, dann werden Sie feststellen, dass 65 Jahre Sie jederzeit locker in München brauchen um das Kanzleramt zu finden. Wenn Sie vom Wirtschaftsministerium, äh der Staatkanzlei einsteigen, – das bedeutet natürlich dass im Grunde genommen das Kanzleramt näher an Bayern heranwächst, weil das ja klar ist, weil alle Linien in Bayern zusammenlaufen. Lieber Herr Stoiber: Herzlichen Glückwunsch zum 65. Geburtstag.

Genial geschrieben. Wer sich wundert: Der Text ist angelehnt an eine sehr humorvolle, weil im obigen Stil gehaltene Rede von Edmund Stoiber zum Transrapid.

Ich bekomme zwar die ganzen grünen Pressemitteilungen per Mail, aber gefunden habe ich’s nach einem Hinweis von Gratian beim Tagesschau-Blog. Den wiederum kennt er durch einen Hinweis von mir. Wir drehen uns alle lustig im Kreis. ;-)

7 Responses to “Jürgen gratuliert Edmund – und wie!”

  1. Ich den Eddie Stoiber nicht, und Jürgen Trittin noch viel weniger. Aber hier haben sich die beiden um die Unterhaltung des Volkes sehr verdient gemacht. :)

  2. Ja, witzig ist dieser Geburtstagsgruß schon, wenn Herr Trittin nur auf anderen Gebieten (Politik z.B) ähnliches Potenzial hätte…

  3. @hollemann
    Mit dem Unterschied, dass der eine uns unterhält, weil er mit Sprache umgehen und spielen kann und der andere eben nicht. :-)

    @qx
    Dankeschön! Auch wenn der Jürgen das doch etwas besser gekonnt hätte. Hab ihn im Juni/Juli 2005 in Stuttgart als glänzenden Rhetoriker erlebt. War mir bis dahin nicht bekannt, dass er so geniale Reden halten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.