Kinostöckchen – mein Spezialgebiet

Irgendwie fliegen derzeit wieder viele Stöckchen durch die Luft. So viele, dass ich ein paar davon – halb aus Zeitmangel, halb aus Desinteressse – schon liegengelassen habe. Aber jetzt beantworte ich mal wieder eins und zwar von Andi aus Ulm (besser bekannt als DonVanone), bevor ich noch als der totale Stöckchenmuffel gelte. Es geht um Kinofragen. Da bin ich ja Spezialist. ;-) Ihr werdet’s noch merken… :-)

Hier die Fragen:

  • Welcher Film hat dich in deiner Kindheit oder Jugend eingehend beeinflusst? Inwiefern und warum?
  • In meiner Kindheit sicher die Winnetou-Filme, wobei das wohl doch eher die Bücher waren. Hm, also was Neues. Kindheit, Jugend,… puh… also, das erste Mal im Kino war ich als das Dschungelbuch lief. Nehmen wir einfach das.

  • Welcher Film ist für dich der Beste im Genre Drama?
  • Drama… ich gucke eigentlich nicht so gern Dramen. Und ich teile auch nicht jeden Film unbedingt in eine Kategorie ein.
    Nachtrag: Okay, hab mal nachgesehen, in was „meine Filme“ so einsortiert werden. Elling ist Komödie/Drama. Den kann ich euch auf jeden Fall empfehlen. Auch „Lost in Translation“ wird als Komödie/Drama eingeordnet. Dann hab ich ja nun zwei. Welcher besser ist? Hm, schwer zu sagen. Entscheidet selbst.

  • Welchen Thriller kannst du empfehlen?
  • Oh jee, also mit dem Stöckchen hast du mich echt erwischt, Andi. Nee, sorry, auch hier muss ich passen.

  • Um welchen Horrorfilm kommt man nicht herum?
  • Ich versuche es mit jedem. Also, drumherumzukommen.

  • Welcher Liebesfilm hat sogar dich beeindruckt?
  • „E-M@il für Dich“ fand ich damals echt gut. Aber ich weiß jetzt nicht, ob das als Liebesfilm zählt.

  • Welche Komödie ist deines Erachtens wirklich lustig?
  • Alle. ;-) Nee, natürlich gibt’s da schon Unterschiede, aber endlich sind wir in meiner Kategorie. :-)
    Austin Powers habe ich sehr gerne gesehen, wobei ich schon merke, dass ich die Filme vor knapp zehn Jahren noch besser fand als heute. Gruß an Jörg, den ich mal ins Kino für Austin Powers 2 geschleppt habe.

    Das Leben des Brian, Wasabi, Eis kalt, Starsky & Hutch,… viele Adam-Sandler-Filme usw.

  • Welchen Film hast du dir zuletzt im Kino angesehen? Und wie war er?
  • Ich war in der Sneak, wusste also nicht, was kommt. Es kam „Die Super-Ex“. War eine witzige Superhelden-Verarschung anhand einer Liebesgeschichte. Hab ihm 7 von 10 Punkten gegeben.

  • Welchen Film MUSS man im Kino gesehen haben?
  • Ich bin eigentlich der Meinung, dass man keinen Film unbedingt im Kino gesehen haben muss. Aber klar, die Effekte wirken dort besser. „The fast and the furious“ macht sicher im Kino mehr Spaß. Je mehr Action, desto mehr Unterschied bringt das Kinoerlebnis.

  • Welchen Film hast du dir zuletzt auf DVD angesehen? Und wie war der?
  • DVD? Ich hatte nie einen Videorecorder und habe auch jetzt nur ein DVD-Laufwerk im Laptop. Allerdings hab ich dort noch nie eine DVD angesehen. Wenn, dann also bei Freunden. Aber Filme am PC gucken kann man ja auch ohne DVDs. Das mach ich öfter. Der letzte war Elementarteilchen (und der war sogar auf DVD). Ich hatte ihn vorher schon im Uni-Kino gesehen. Finde ihn empfehlenswert, aber schon etwas skurril teilweise.

  • Welcher Film war es, den du dir zuerst gekauft hast?
  • Ich habe mir noch nie einen Film gekauft. Wozu auch, wenn man nie einen Videorecorder hatte und ein DVD-Laufwerk auch nur, weil’s beim Laptop dabei war.

  • Der schlechteste Film aller Zeiten?
  • Sorry, Kinder, aber hier kommt nun „Der tierisch verrückte Bauernhof„. Für Kinder sicher nett, aber dass der in der Sneak kam…
    (Gibt sicher Schlimmere, aber bei Filmen hab ich kein so gutes Gedächtnis.)

  • Dein Lieblings-Regisseur (mit einer Auswahl von 3 Filme oder/und Begründung)?
  • Hier passe ich total. Ich weiß schon kaum Namen und Gesichter von Schauspielern (meist höchstens eins von beiden), aber auf Regisseure achte ich kein bisschen.

  • Der schönste Film aller Zeiten (subjektiv nur für dich)?
  • Der schönste? Da ist die große Frage, was jetzt unter „schön“ zu verstehen ist. Ich lass das mal weg und empfehle am Ende einfach mal kreuz und quer ein paar.

  • Der bedrückendste Film aller Zeiten (subjektiv nur für dich)?
  • Das Experiment. Ich hab es noch nie erlebt, dass das ganze Kino nach dem Film einfach sitzengeblieben ist.

  • Der traurigste Film aller Zeiten (subjektiv nur für dich)?
  • Hm, ich glaub, sowas verdräng ich. Ich will lustige Filme sehen.

  • Welcher Film ist für dich ein Must-Watch, auch wenn er die o.g. Kriterien nicht erfüllt?
  • Herr Wichmann von der CDU, Start-up, Die fetten Jahre sind vorbei, Was tun, wenn’s brennt?,…

  • Lieblings-Schauspieler? (Mehrfachnennungen möglich)
  • Adam Sandler, Rob Schneider, Owen Wilson, Will Smith, Christoph Maria Herbst, Jim Carrey, Michael „Bully“ Herbig, Moritz Bleibtreu, Jackie Chan

  • Lieblings-Schauspielerin? (Mehrfachnennungen möglich)
  • Sandra Bullock, Scarlett Johansson, Meg Ryan, Liz Hurley

    Aber da fehlen sicher einige. Wie schon gesagt, achte ich nicht so auf die Schauspieler.

  • Lieblings-Soundtrack?
  • Da achte ich nun noch weniger drauf während eines Films als auf die Schauspieler oder den Regisseur. Lola rennt war gut, glaube ich.

  • Was möchtest du sonst noch an Filmen erwähnen?
  • Ahh… schön! Darauf warte ich ja schon die ganze Zeit, weil ich das alles doch nicht kategorisieren kann.
    Die Wolke muss hier auf jeden Fall noch rein, The Day after tomorrow, Hot chick und Der Wixxer.

    Die Hälfte meiner Antworten ist bestimmt falsch, weil mein Filmgedächtnis einfach schlecht ist. Ich frag mich sowieso, ob das jemanden so interessiert. Aber einer wird’s ja wohl gelesen haben, denn er wollte mich ja unbedingt zuordnen können. Und, geht das nun besser? :-)

    Und jetzt wieder Stöckchen werfen. Ich versuche mal, nicht immer die gleichen Leute zu belästigen, also nehme ich diesmal Linda aus Berlin, die einen noch recht neuen Blog hat und die ohnehin gerade was zum Thema Kino geschrieben hat. Eins geht an Judith, die Sympatexterin, die mich zum – mehr oder weniger – regelmäßigen Sneak-Gänger gemacht hat, eins an Ralf, den ich genau dort kennen gelernt habe und für den das das ideale Stöckchen sein müsste. Und noch ein drittes Stöckchen bleibt in Stuttgart und geht an Rozana. Das fünfte geht nach Augsburg zum Sistaweb an die A-Heldin.

    Abschließend sei noch gesagt, dass ich sehr gerne Filme gucke, aber mich nicht eingehend damit beschäftige, wer welche Filme macht oder gemacht hat. Reingehen, gucken, amüsieren, fertig.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.