Laub sägen und Beine brechen

Die Große Koalition hatte sich vorgenommen, die ganz dicken Bretter der deutschen Politik zu bohren. Herausgekommen sind bisher putzige Laubsägearbeiten. So eine Regierung braucht kein Mensch.
(Claus Christian Malzahn in einem Kommentar auf Spiegel Online)

Das ist kein Durchbruch, eher ein Beinbruch. Das ist ja auch keine Gesundheitsreform, sondern eine Krankheit.
(Reinhard Bütikofer, Grünen-Vorsitzender)

So sieht’s aus! Wollte man nicht eben noch die Lohnnebenkosten senken?

2 Responses to “Laub sägen und Beine brechen”

  1. MannQuadrat

    Ich finde Claus Christian Malzahn eh einfach gut. Der hat eine sehr scharfe Sicht und einen ungewöhnlich klaren Verstand — selbst für einen Journalisten. Sollte der jeh kandidieren würde ich ihn wählen.

  2. Ich muss gestehen, dass ich meist nicht so genau drauf achte und mir merke, welcher Journalist was schreibt. Bei Wikipedia hab ich eben gelesen, dass Malzahn offen für eine CDU-Regierung unter Merkel geworben hat. Nun will er offenbar Neuwahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.