Neues Parteilogo zurückgezogen

Nach einer lebhaften Debatte und kurz vor einer schriftlichen Auszählung hat der Bundesvorstand das neue Logo zurückgezogen. Ich hoffe, dass das nun der Beginn einer neuen Logo-Debatte ist und wir am Ende ein tolles neues Logo haben werden.

Damit ist das Thema für das Wochenende erledigt und wir legen gerade mit den inhaltlichen Anträgen los.

{lang: 'de'}

13 Responses to “Neues Parteilogo zurückgezogen”

  1. Und auch wichtig: Wir haben nur gut ne halbe Stunde drüber diskutiert. Aber jetzt muss ich mal wieder los.

  2. henning, was ist denn ein trackback? eigenwerbung? machst du sowas auch? etwas aufdringlich für den neutralen nicht-blogger…

    ps: viel spaß noch bei der lustigen versammlung

  3. Das ist der Unterschied zwischen SPD + Grünen: Die SPD hat das Umbra ertragen. ;)

  4. @Jens
    LoL – das ist wahr.
    Wir Genossen sind enorm leidensfähig (scheints)… :)

    Das abgeklebte “neue Logo” am Samstag war schon lustig bei den Grünen. Das hat mir gefallen – dem Parteivorstand wohl eher nicht.

  5. @Ja
    Das ist in diesem Fall völlig in Ordnung, weil ich dort ja auch verlinkt werde. Mehr zum Thema Trackbacks und was das ist, gibt’s hier.

    @Jens + Robin
    Naja, das Umbra war ja vor allem für eine Kampagne oder vielleicht auch mehrere. Ein Kampagnen-Design ändert sich hin und wieder und das muss meiner Meinung nach auch nicht unbedingt mit dem Parteitag abgestimmt werden. Aber ein Logo hat ja doch etwas sehr Langfristiges und bedarf in seiner Erarbeitung im Gegensatz zu Kampagnen auch keiner Geheimhaltung.

    Und leidensfähig könnte man hier auch als untertänig bezeichnen. Könnte man. So ganz böswillig. Tut man natürlich nicht. ;-)

    @Till
    Nicht so mein Ding. Ich würde definitiv keine zwei Grüntöne verwenden und so ein grelles Hellgrün schon gar nicht. Naja, und dass da viel Text drauf ist, brauch ich ja nicht mehr erwähnen. Irgendwie find ich’s doch etwas zu nah am alten Logo dran (mit den entsprechenden Schwächen, auch wenn sie hier nicht so ausgeprägt sind). Ein bisschen hast du dich von Rozanas Anmerkungen inspirieren lassen, oder? Stichwort Sonnenblume und Hintergrundkästchen.

  6. Ich habe Hennings Logo-Idee nochmal ein bisschen überarbeitet — vielleicht gefällt’s ja: Outline-Logo, angelehnt an die Grundelemente der letzten Wahlkämpfe (Schrift, Kasten, Outline), Beibehaltung der Grundfarben und einer dominierenden Sonnenblume, Bündnis 90 und DIE GRÜNEN gleichgroß.

  7. @Henning: ja, allerdings eigentlich vor allem von deinen Logoentwürfen. Statt zwei Grüntönen ließe sich natürlich “DIE GRÜNEN” auch in anderer Farbe (weiß, schwarz, notfalls auch blau) schreiben. Und das gleichgroße “Bündnis 90” geht in Richtung Ostdeutschland, logisch.

    Ich kann mir bei dem Entwurf jedenfalls gut vorstellen, dass er sich auf einem Wahlplakat o.ä. wunderbar — äh — plakativ machen würde.

    BTW: Danke für den ausführlichen Parteitagsbericht!

  8. Andreas Bühler

    Ich hab auch ne tolle Idee fürs Logo-Desgin: Sperr ein paar Leute aus dem KV Pankow und dem KV Münster in einen Raum und gib ihnen Wachsmalstifte. Da kommt bestimmt ein tolles basisdemokratisches Logo raus….. Und: ES ist nicht so inhaltsleer, sondern Kunst!

    aus der humorfreien Zone

    Der Andi

    P.S.: Es ist doch irgendwie auffällig, wie viele GRÜNE sich in letzter Zeit zu Experten in Sachen Desgin, Marketing und Typographie entwickelt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *