Schuh-Blogging

Vor wenigen Sekunden habe ich erfahren, dass mein seit dem 2. Juni vermisster linker Schuh wieder aufgetaucht ist. Der, die oder das Übeltäter/-in bekennt sich allerdings nach wie vor nicht zu der Tat und beruft sich auf Erinnerungslücken. Egal, Hauptsache, ich muss mir nicht wieder den Stress des Schuhkaufs geben. Hatte ich ja gerade erst.

{lang: 'de'}

4 Responses to “Schuh-Blogging”

  1. Unter dem Bett einer Mitbewohnerin des Gastgebers. Allerdings haben wir in dem Zimmer gar nicht gefeiert und an dem Abend bzw. Morgen auch nicht mehr intensiv gesucht, weil da Leute geschlafen haben. Insofern es geplant war, den Schuh gut zu verstecken: Herzlichen Glückwunsch, hat funktioniert. ;-)

  2. Zumal das Zimmer bei der ganzen Party eigentlich unbesucht war. In dem Zimmer hat eigentlich nichts stattgefunden, insofern: Gutes Versteck! ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.