Silvester – aber wie?

Weihnachten haben wir nun hinter uns. Aber die Feiertage hören nicht auf. Silvester steht an. Es gibt keine Zeit im Jahr in der so viele Menschen nicht mit ihrem normalen Alltag beschäftigt sind. Manche nutzen ja genau das dann, weil so wenig Menschen unterwegs sind. Wenn das alle machen würden, würde es natürlich nicht mehr funktionieren.

Die meisten von euch werden nun nach der typischerweise im Kreise der Familie verbrachten Weihnachtsfeiertage Silvester feiern. Und da interessiert mich nun: Was treibt ihr? Mit Freunden feiern? Auch wieder im Kreise der Familie? Im Ausland? Am Wohnort? Mit Nachbarn? Böllern oder nicht?

Ich wünsche euch jedenfalls schon mal einen guten Rutsch!

Ach ja, noch nen netten Spruch dazu? Wir haben nun ein neues Jahr, weil’s alte echt hinüber war. Bisschen zu früh, aber so könnt ihr ihn dann ab dem 1. Januar 2007 gleich benutzen. :-)

7 Responses to “Silvester – aber wie?”

  1. Naja, so schlimm war das alte Jahr nicht, um deinen Spruch mal aufzugreifen…
    Ich feier Weihnachten nicht im trauten Familienkreis, sondern mit Freunden bei einem Freund! Wir werden uns nicht bis über beide Ohren besaufen und nicht übermäßig böllern. (Ich mag Raketen sowieso lieber… ;) )
    Ansonsten: Dir auch ein frohes neues Jahr, wenns soweit ist!
    MfG Marvin

  2. Also wir versuchen jedes Jahr was neues, letztes Jahr haben wir einen Versuch gestartet:

    Mit wie vielen Leuten können wir feiern?

    Wir haben uns mit 2 Wein Flaschen (zu zweit) aus den Weg gemacht und wollten mit Menschen feiern die wir nicht kannten, ihnen helfen wenn sie irgendwas brauchen etc.
    Im Konservativen Süden hat es nicht so gut geklappt, da alle etwas homophobisch waren, aber dennoch haben wir die eine andere Person kennen gelernt oder einem besoffenen geholfen den bahnhof zu finden (und ihn auch bis dahin getragen^^).

    die Böllerzeit ist irgendwie vorbei, dieses Jahr wollen wir vielleicht eine „Römisches-Feuer-Schlacht“ machen, aber es wird, wie jedes Jahr, spontan entschieden.

    Euch viel spaß, bei was auch immer :P

  3. Silvester 2003 verzichteten wir auf Böller und Raketen. Das Resultat war das schlimmste Jahr unseres Lebens! Seit dem kaufen wir zu jedem Jahreswechsel sehr viel Feuerwerk und es hat bisher immer gut geholfen. Am besten gefallen mir Systemfeuerwerke und Bodenleuchtkörper. David (jetzt schon 5 Jahre) bekommt dann immer diese Bauarbeiter-Gehörschutz-MikeyMouse-Kopfhörer auf und dann geht es ab!

    @Henning: Riesenschnitzel in Berlin, im nächsten Jahr kriegen wir das hin! … oder so.

  4. Nee, das alte Jahr war jetzt wirklich nicht schlecht, aber ich find den Spruch einfach witzig. :-)

    Ich werd wieder nichts kaufen, aber vielleicht dann doch die eine oder andere Rakete zünden (manche kaufen so viel, dass sie meinen, das dann alleine gar nicht mehr zu schaffen). Spart Geld und man sieht ja auch so genug Feuerwerk. Und Kinder für die das sicher noch viel wichtiger ist, auch selbst was zu haben, hab ich ja (noch) nicht.

    Ich werde vermutlich zu ner privaten WG-Party von Freunden gehen. Von einem Hügel dort in der Nähe sieht man dann einen Teil der Stadt von oben. :-)

    @Stefan
    Ein Grund mehr, sich auf 2007 zu freuen. :-)

  5. Hehe, der Spruch ist echt mal gut :) kann ich für mein Blog gebrauchen!

  6. Jahresendseo Begeisterung

    Das fällt mir nur Carl Valentin ein: „Die Zukunft war früher auch besser.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.