Thema StudiVZ nervt

Das Thema StudiVZ geht mir inzwischen auf den Keks – und zwar von beiden Seiten.

Das StudiVZ-Team scheint nicht in der Lage zu sein, wirklich aus den alten Fehlern zu lernen. Und auf Seiten der Kritiker gibt’s jetzt teilweise Zensur und jeder, der das StudiVZ auch nur ein bisschen in Schutz nimmt, wird niedergemacht.

Können nicht einfach beide Seiten (wieder?) vernünftig werden? Klingt das jetzt naiv?

Mehr zum Thema bei Arno Klein (Kurzfassung), der Blogbar (Langfassung), Robert Basic, Spreeblick und vielen anderen Blogs (ja, StudiVZ ist immer noch weltweit meistgesuchter Begriff in Blogs). Auch Heise schreibt was.

Dieser Beitrag war mal deutlich länger, aber ich hab dann alles wieder gelöscht. Es geht mir wirklich auf den Keks.

11 Responses to “Thema StudiVZ nervt”

  1. Es ist ja nicht so, dass ich will, dass das alles totgeschwiegen wird, aber man soll halt vernünftig(!) darüber diskutieren und die sollen halt auch mal vernünftig reagieren und wirklich was draus lernen!

  2. niels | zeineku.de

    Ich seh‘ da ehrlich gesagt nix, wofür sich ein Staatsanwalt interessieren würde. Eklig ist es allerdings, sexistisch auch. Und abstellen sollten „die Gründer“* das.
    ________________
    *Bin ich eigentlich der Einzige, der ständig an DS9 denken muß, wenn von der StudiVZ-Chefetage die Rede ist?

  3. Naja, was die Leute mit ihren Lektionen machen sollen, bleibt immer noch ihnen überlassen. Anscheinend will StudiVZ aus den Fehlern einfach nicht lernen. Wäre es dann von Don Alphonso richtig, über die Fehler und Datenschutzverletzungen nicht mehr zu berichten? Klar, dich mag das Thema nerven, aber es ist eben immer noch ein Thema.

  4. hep-cat.de

    „Können nicht einfach beide Seiten (wieder?) vernünftig werden? Klingt das jetzt naiv?“

    Die haben aber angefangen ;-)

  5. Mich nervt das Thema auch und außerdem bekommt man von solchen Dauerthemen Blogdepressionen.

  6. Ich schließe mich Euch allen an. Bin für De-eskalation! Und dass es so nervt, liegt glaub ich nicht am eigentlichen Gestresse, sondern viel simpler am Namen von der Chose: StudiVZ. Ist schon so ein Nervname! Das muss geändert werden, weil es zu ohrwurmmäßig ist. Es sollte SPICE (Students Portal for Interactive Communication and Education) genannt werden.

  7. Also, der Name nervt mich nicht, zumal ich StudiVZ schreibe, aber Studiverzeichnis sage.

    @Sympatexter
    Klar, Kritik ist angebracht. Aber muss er jetzt anfangen, seine Kommentare zu zensieren? Genau das wurde anfangs auch (zu Recht) dem StudiVZ vorgeworfen und immerhin hier haben sie gelernt.
    Außerdem werden in Diskussionen die Leute, die das Ganze etwas relativieren, gleich niedergemacht („widerlich“, „ekelhaft“) und ihnen wird ein Job beim StudiVZ nahegelegt. Das ist nicht gerade eine Diskussionskultur, wie ich sie von Blogs gewohnt bin oder erwarte. Zumal das die berechtigte Kritik teilweise überschattet.

    @hep-cat.de
    Du landest dauernd im Spam-Filter. Liegt vielleicht daran, dass du deine URL als Namen benutzt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.