YouTube doch nicht so böse

Vor 14 Stunden habe ich behauptet, dass YouTube unsere Videos klaut. Das scheint allerdings doch nicht so zu sein. SPON schreibt im Netzticker:
[…] Den vielen bösen Kommentaren trat ein Sprecher von YouTube nun entgegen – und bekam Unterstützung von Usern, die sich mit Formulierungen in Nutzungsbedingungen auskennen. YouTube sagt: wir hatten niemals vor, Userinhalte für etwas anderes als die Seite zu nutzen – und dürfen das auch gar nicht. Die Kommentatoren meinen: Auch wenn die Formulierungen sich sehr drastisch anhören, gemeint seien so triviale Fälle wie Screenshots, Serverumzug oder neue Downloadformate, zum Beispiel für Mobiltelefone.

Hoffen wir, dass es stimmt. YouTube schreibt in seinem eigenen Blog (englisch) noch, dass YouTube alle Rechte sofort wieder verliert, wenn man die Videos bei ihnen löscht.

{lang: 'de'}

5 Responses to “YouTube doch nicht so böse”

  1. Karl-Heinz Moosbach

    Naja… So wirklich überzeugt mich dieser Beschwichtigungsversuch aber nicht. Wo steht denn in den Nutzungsbedingungen, dass die aktuell diskutierten Phrasen so gemeint sind, wie der YouTube-Sprecher es nun darstellt. Wenn es ganz hart kommt und YouTube verkauft wird, gilt das, was in den Nutzungsbedingungen steht.Wen außer den Nutzern kümmert es, was der YouTube-Sprecher irgendwann mal gesagt hat? Ich bin nicht überzeugt.

  2. Ich zitiere mal aus deinem Blog: „[…] die es YouTube erlaubt, das Material zu nutzen, zu reproduzieren, zu vertreiben, anzubieten und Auszüge zu erstellen in Verbindung mit der youtube-Website und […]“

    Der von mir fett hervorgehobene Teil wird das sein. Ehrlich gesagt, hab ich auch gestern über diese Worte nachgedacht, aber in meiner Empörung eher auf schnell weiterverbreiten als auf gründlich recherchieren oder nachdenken gesetzt.

  3. MannQuadrat

    mir fehlen da manchmal auch die entsprechenden passagen in den nutzungsbedingungen

  4. bembelkandidat

    klingt schön, doch sorry, damit ist gar nix gesagt, wenn ich nix anderes vorhabe, dann schreibe ich auch nix anderes als das, was ich vorhabe. mag ja sein, daß sie jetzt im augenblick gerade nix anderes wollen, doch wie es morgen aussieht, wer weiß das schon? youtube hat sich da nicht nur ein kleines hintertürchen offengelassen, sondern ein scheunentor.
    hoffen nützt da gar nichts, es zählt, was in den tou steht. die reaktion zeigt doch nur, daß sie keine schlechte publicity wollen, sollen sie die tou ändern, dann glaub ich’s auch.
    und was an den kommentaren böse sein soll, das ist mir rätselhaft, böse sind da eher die nutzungsbedingungen, nicht die davon betroffenen!

    und es heißt ja „in Verbindung mit der youtube-Website und den Firmen von YouTube und deren Nachfolgern“
    also eine dvd-produktionsfirma, ein clipvermarkter für spaßshows im tv oder irgendeine andere firma von youtube kann clips verkaufen. auch wenn youtube eine „best of“-youtube erstellt steht das in verbindung mit der seite, können sie also auch verticken, geht alles. mit ihren neuen accounts zum musiksammeln können sie ein eigenes youtube-musiklabel bedienen, ohne daß die musikerInnen was abbekommen und, und, und …

  5. Luciola Lazilia

    Diese Nutzungsbedingungen sagen nur aus, dass sie ein lizensgebührenfreies Recht zur Verwertung bekommen, wenn du etwas über ihre Server zur Verfügung stellst. Nirgendswo gibt es etwas umsonst, dass sollte man mittlerweile gemerkt haben.
    Allerdings kannst du durch löschen dieses Inhaltes, diese Lizens wiederrufen. Sicherlich kannst du auch Youtube auffordern für dich dein Werk zu löschen. Diese Lizens ist übrigens nicht exklusiv, wie es in den Bedingungen erwähnt wird, also kannst du trotzdem an andere Rechte gegen eine Lizensgebühr vergeben.

    Aber mal ganz im Ernst, warum laden Leute bei Youtube etwas hoch??? Sicher nicht um mit dieser einen Sache Geld zu machen, sondern um damit bekannt zu werden, im Falle eines Musikers der seine selbst Produzierte Musik hochlädt sieht es so aus, das er damit bekannt werden will, um evtl. einen Vertrag bei einer Plattenfirma zu bekommen, um dann Geld mit seinen folgenden Werken zu erzielen oder er macht es einfach aus Spaß.

    Man kann sich immer an allem hochziehen… am besten ihr Kündigt euren DSL- Anschluss…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.