Bewerbungsfrist an Unis läuft ab

Alle Abiturienten und andere, die sich für das kommende Wintersemester um einen Studienplatz bewerben wollen, sollten langsam Nägel mit Köpfen machen. Bei den meisten Unis und FHs (Fachhochschulen) ist am 15. Juli Bewerbungsschluss.

Wenn ihr euch noch nicht entschieden habt, was ihr studieren sollt, wird es erst recht Zeit. Kontaktiert die Studienberatung einer Uni in eurer Nähe (Sprechzeiten beachten!). Und bewerbt euch im Zweifel immer lieber für ein Studium mehr als für eins zu wenig. Zu viele Zusagen könnt ihr nicht bekommen, zu viele Absagen schon.

Und wer schon drin ist: Zumindest an der Uni Stuttgart dürfen demnächst bei der Rückmeldung wieder die Studiengebühren bezahlt werden. Und zwar im Zeitraum vom 15. Juli bis 15. August 2007. Da kommt Freude auf.

7 Responses to “Bewerbungsfrist an Unis läuft ab”

  1. 500 Euro und man merkt gar nichts davon.

    Mal sehn ob ich meine Oma anpumpen kann, sonst hab ich langsam ein Problem.

  2. niels | zeineku.de

    Ich mach‘ mal schamlos Werbung für meine (fast Ex-)Uni. Hier kann man ohne Studiengebühren studieren. Wohnen ist an der Küste auch recht günstig. Nur das Wetter im Herbst lässt zu wünschen übrig. :-)

  3. Huch, ihr habt so späte Rückmeldefristen? Hier ist das viel früher, sprich vom 1. Juni bis vorgestern … (und immer wieder leicht zu vergessen).

  4. niels | zeineku.de

    Mein erster Kommentar drang leider nicht durch den Spamfilter -womöglich wegen des enthaltenen Links- daher diesmal ohne:

    Ich mach mal ganz schamlos Werbung für meine (fast Ex-)Uni, die Christiana Albertina. An ihr kann man immer noch gebührenfrei und in Strandnähe studieren. Wohnen ist hier an der Küste auch günstiger; nur das Wetter im Herbst lässt zuweilen zu wünschen übrig.

  5. @Till
    „Bis vorgestern“ – das ist ja meistens so. ;-)

    @niels
    Hab dich befreit. Komisch, dass Links manchmal gehen und manchmal nicht.
    Im Osten ist es bisher auch noch gebührenfrei, oder?

  6. niels | zeineku.de

    Kann sein. Der große Run auf die hiesigen Unis ist übrigens bisher ausgeblieben. Die Einschreibezahlen stiegen zwar an, aber nur moderat.

    Die Landesregierung hatte einst prognostiziert, daß es zu einem gewaltigen Ansturm von Hochschulwechslern und Studienanfängern aus anderen Bundesländern kommen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.