Blogbares Wochenende

Diesen Eintrag wollte ich eigentlich schon gegen 20:30 Uhr gebloggt haben. Hab aber aus Versehen nur gespeichert und nicht abgeschickt. Damit ist der 6. Mai 2007 der erste Tag seit Bestehen dieses Blogs an dem ich nichts gebloggt habe.

Als ich vorhin in der S-Bahn von Backnang nach Stuttgart saß, fiel mir auf, dass ich locker 5-10 Blogeinträge zu diesem Wochenende schreiben könnte.

Mal sehen, wie viele es dann tatsächlich werden. Mit Sicherheit weniger als fünf, aber jetzt hab ich sowieso erstmal noch keine Zeit dazu.

Geht es euch eigentlich auch so, dass ihr in freien Momenten automatisch das Erlebte sortiert in blogbar und nicht blogbar?

9 Responses to “Blogbares Wochenende”

  1. Valentin

    Ach, nicht nur ich bin so krank?

    Ja… und meist hol ich dann gleich mein Blackberry raus, knipse, schreibe und schicke es per E-Mail an meinen Blog. Schlimm, gell?

  2. absolut!

    „Da könnte man den Foto mitnehmen… kann ich bloggen“
    „Lass uns noch schnell dahin gehen, dann blogge ich drüber“
    „Ha der SPruch war klasse, kommt auf meinen Blog“

    Gut, ich bin nicht alleine bekloppt :)

  3. Ich hab solche Gedanken auch oft. Und ich mache auch eine Rangliste. ;-)

  4. jokerine

    Klar mach ich „blogbar“ Listen, jetzt sogar mit Option af den einen oder den andern. Oder beide.

  5. Oh ja, nicht nur, aber auch. Aber wie du siehst, sind es im Endeffekt doch nicht viele Einträge geworden. Meist ist es eben so: Entweder man bloggt es sofort – oder gar nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.