Charts von 1995

Vor ein paar Tagen habe ich mich mit einem Freund über die alte Musik von damals unterhalten. Also so etwa die ersten Sachen, die wir so gehört haben.

Ich habe mir daraufhin die kompletten Charts von 1995 besorgt. Wahnsinn, wenn man das so hört. So viele Lieder, die man total vergessen hatte. Und was ich am krassesten finde: So viele Lieder, die ich heute immer noch sehr gut finde. Ich mag inzwischen sogar einige, die ich damals gehasst habe. Mein Musikgeschmack hat sich eindeutig verbreitert.

Jetzt fragt ihr euch sicher, was ich denn da so gehört habe. Lief da nicht fast nur Techno? Japp, genau so war das und genau in der Zeit wurde ich musikalisch sozialisiert – und ich bin dabei geblieben. Gut, mein Spektrum hat sich sehr verbreitert, aber meine favorisierte Richtung bleibt die elektronische Musik.

Es ist wirklich erstaunlich, wie sehr man sich durch die alten Lieder in die alte Zeit zurückversetzt fühlt. Sagen euch folgende Lieder was?

Technohead – I wanna be a Hippy
Scatman John – Scatman
Das Modul – Computerliebe
Rednex – Cotton Eye Joe
Sin with Sebastian – Shut up and sleep with me
E-Rotic – Sex on the phone
Scooter – Hyper hyper
U 96 – Love Religion
DJ Hooligan – Rave Nation
Celvin Rotane – I believe
Die Doofen – Mief
20 Fingers – Short dick man
Mark’Oh – Droste, hörst du mich?
Outhere Brothers – Boom boom boom
Dune – Hardcore Vibes
Dolls United – Eine Insel mit zwei Bergen
La Bouche – Be my Lover
Shaggy – Boombastic
Die Fantastischen Vier – Sie ist weg

Muss mich jetzt echt bremsen, nicht fast alle hier aufzuzählen. Noch jemand mit dieser Musik aufgewachsen? Und mögt ihr sie noch? Oder wann und mit welcher Musik auch immer ihr aufgewachsen seid, mögt ihr sie noch? Wann war das?

Ich bin jedenfalls begeistert. Was brauch ich die ganze Scheiße, die da jetzt so viel in den Charts und im Radio kommt, wenn ich doch meine guten, alten Klassiker habe? :-)

30 Responses to “Charts von 1995”

  1. Messetunnel

    Ich find da auch nix schlimmes dabei. Und 95 war sicher nicht das Jahr meiner ersten Musikwahrnehmung.

  2. Ach ja, das warn noch Zeiten!
    Marusha – Deep war auch 95… Celebration Generation von Westbam war glaube ich schon im Jahr davor.
    Ich sehe grad, daß die Mayday Reformation auch 95 war… die CD lief bei mir ständig ;-)

  3. Obwohl ich damals noch zu jung war, sagen mir einige der Titel schon etwas.

    Ich bin mit Fanta 4 aufgewachsen und höre die Musik immer noch gerne. :-)

  4. Bitte sofort ab in die Schämecke! Das kann nicht Dein Ernst sein, oder?
    Ich war damals auch gerade mal 20 Lenze jung, aber bis auf „Hyper Hyper“ kann ich keinen wirklich coolen Track erkennen.

  5. niels | zeineku.de

    „Noch jemand mit dieser Musik aufgewachsen?“

    Aber ja.

    „Und mögt ihr sie noch? „

    Eher nein; aber ich habe auch keine Gelegenheit, sie zu hören. Der große MP3-Boom kam später. Die Musik, die ich Ende der 1990iger gehört habe, ist noch ziemlich vollständig konserviert.

    Wenn ich aber heute irgendwo zufällig den „Scatman“ höre, muß ich unweigerlich an Pickel, furchtbare Schülerparties und halbnervige Klassenfahrten denken.

  6. @Joe
    Jepp, Marusha mit Deep war da auch. Und Interactive – Forever young, Fun Factory – Celebration, Fettes Brot – Nordisch by Nature, DJ Bobo mit There is a party oder Love is all around, Schwester S – Ja klar, Culture Beat – Inside out, Mark’Oh – Tears don’t lie, Star Wash – Discofans, E-Rotic – Fred come to Bed, Max don’t have Sex with your Ex und mein langfjähriges Lieblings-Duo Charly Lownoise & Mental Theo mit Wonderful Days.

    @Jeremy/Messetunnel
    Meine erste Musikwahrnehmung war auch nicht 1995, aber so 1994/1995 hab ich angefangen so richtig aktiv Musik zu hören. Davor hab ich auch schon von einem Cousin das Album Vier gewinnt von den Fanta4 auf Kassette bekommen und so 1992 hab ich auch Snap – Rhythm is an dancer und U 96 – Das Boot gehört. Aber sonst kaum.

    @Chris
    Oh, da würden aber viele widersprechen und genau das Gegenteil behaupten. :-)
    Gerade bei Scooter kann ich mir ja heute ein Lächeln kaum verkneifen, wenn ich mir vor Augen (oder Ohren) führe, wie extrem simpel die Texte sind. Die sind ja bei den meisten sehr simpel, aber Scoouter toppt es. „Move your Ass, move your Ass,… Hardcore!“ – fertig. *g*
    Ich war damals übrigens etwas jünger, nämlich etwa 13/14.

    @niels
    Vollständig konserviert? Gib mal nur so zu Testzwecken in einer Peer-to-Peer-Tauschbörse deines Vertrauens „charts 1995“ ein.
    Gerade Scatman ist übrigens ein trauriges Beispiel, er ist 1999 gestorben. Die oben verlinkten Wikipedia-Einträge habe ich mir alle durchgelesen oder zumindest überflogen. Recht viele von denen sind schon nicht mehr am Leben. Krebs, Flugzeugabsturz,…

  7. „Hyper Hyper“ ist schon wieder so schlecht, dass es in der Nachbetrachtung schon wieder richtig cool ist. Das war die Aussage!

  8. niels | zeineku.de

    „Vollständig konserviert? Gib mal nur so zu Testzwecken in einer Peer-to-Peer-Tauschbörse deines Vertrauens “charts 1995″ ein.“

    Hab‘ mich ungenau ausgedrückt. Ich meinte, daß die Musik, die ich Ende der 1990iger und um die Jahrtausendwende gehört habe, bei mr persönlich größtenteils konserviert ist; die aus den Vorjahren nicht.

  9. @Henning: Stimmt, Lownoise und Theo gab’s ja auch noch… aber das Lied hieß „wonderfuLL days“. War schon immer falsch geschrieben ;-)

    Mir isses wurscht, was heute über die Musik gesagt wird. Mir hat’s damals mit 14 gefallen und ich freue mich immer, mal wieder was davon zu hören.

  10. Naja, die alten Fanta Sachen sind auch heute noch ganz okay.
    Ansonsten kann ich mit Marusha wesentlich mehr anfangen als mit dem Rest deiner Liste.

    Ohne Überprüfung der Jahreszahlen fallen mir aus der Zeit ein:
    Pasha Bros. – Superstitious
    Commander Tom – Are Am Eye
    Launching Site – Train of Thoughts
    Taucher – Infinity
    Cosmic Gate – Open the Gate
    K.Cee -Escape

  11. Ehrlich gesagt gehört der größte Teil in die Kategorie musikalische Tiefschläge der 90er Jahre. Fanta 4 und Shaggy ausgenommen. Die Doofen kommen immerhin noch auf Blödelparties an. Beim Rest bin ich froh, dass man ihn nicht mehr hört. Ich war 1995 aber gerade volljährig, da ist die Emanzipation weg von den Charts schon deutlich fortgeschrittener ;-)

    Meine Favourites aus Mitte der 1990er:
    Green Day – Dookie
    Bad Religion – 21st Century digital Boy
    Nirvana – obwohl der Typ schon 1994 tot war
    Lagwagon – Hoss (mit fanatastischem Konzert in Backnang)
    Les Rita Misouko – immer noch die alten Hits aus den 80ern
    NoFX – Punk in Drublic
    Nine Pound Hammer – Hayseed Timebomb
    uvm

  12. Erstmal für alle noch ein toller Link, den mir Joe vorhin geschickt hat:
    Ishkur’s Guide to Electronic Music. Dort gibt’s die Zusammenhänge der vielen verschiedenen Unterarten der elektronischen Musik (mit Klangbeispielen), die ich in dieser Tiefe schon lange, lange aufgegeben hatte, nachzuvollziehen.

    @niels/Chris
    Ach so.

    @Joe
    Eben. Mir gefällt das meiste ja auch immer noch. Bin damals mit dem Mainstram da reingerutscht, aber eben da geblieben als der Mainstream weiterzog.

    @Kai Nehm
    Dafür sagt mir deine Liste nicht so viel. :-)

    @Daniel
    Jedem das Seine. Meine Welt ist halt eher die elektronische. Sehr geil fand ich allerdings auch die Verknüpfung von Electro und Rock durch Rammstein. Wenn die nur nicht so komische Texte hätten.
    Aber ich hab auch bei der Durchsicht der Charts Richtung 2000 festgestellt, dass ich um die Volljährigkeit rum mich mehr und mehr von den Charts gelöst habe.

  13. Also ich war zu dem Zeitpunkt acht und hab die Musik ständig gehört. Ich wollte es nicht, aber wie kann man sich der Musik des großen Bruders schon entziehen? Manche Songs sind zwar ganz witzig, aber Elektro ist einfach nicht meins. Ich gehe viel mehr in Daniels Richtung.

    „Was nicht rockt, ist für´n Arsch!“

  14. Ganz vergessen: Also ich höre lieber die ganz alten Rock-Klassiker, also die Musik von meinem Papa *g*

    Das aber auch nur im Bezug auf Oldies. Ansonsten hab ich sehr viel neues im Ohr.

  15. Hm,
    damals mochte ich Rednex nicht und bis heute bleibe ich bei dieser Meinung. Aus dem Grund daß, es früher zu viel gehört habe, einfach zu strapazieren.

  16. Na ja, ich find’s lustig, die mal wieder zu hören, aber unbedingt gut finde ich die jetzt auch nicht mehr.

  17. Immerhin zehn Jahre alt. Aber ich verdränge Musik aus den „mittleren“ 90ern generell so, bis auf ein paar wenige Ausnahmen. ;)

  18. Kriegsbergstar

    Mein 90ziger Favourite und wie ich finde immer noch beste Rap-Song ist von den Fugees „Ready or Not“. Zu Scooter muss ich sagen, dass die Jungs wenigstens etwas länger im Geschäft waren als die anderen, wobei ich allgemein dieser Musik, damals wie heute, nichts abgewinnen kann.

  19. Hm, nee, ich konnte mit den Fugees damals überhaupt nichts anfangen. Hab zu einem Geburtstag ein Album von denen bekommen und das nie angehört (oder einmal testweise). Bis heute hat sich da nicht viel geändert. Auf „Killing me softly“ hatte ich einen regelrechten Hass, weil das so oft kam und ich es nicht mochte.

    Zu Scooter: Das Krasse ist ja, dass H.P. Baxxter damals um die 30 war und heute eben um die 40 ist. Passt halt irgendwie nicht wirklich, finde ich.

  20. Ich auch… ich auch! Ich habe sogar im Auto eine Oldie-CD, mit den besten Hits aus meiner Kindheit/ Jugend. Manche Leute schauen mich dann ganz gewaltig seltsam an, wenn ich mit Dr. Alban herumfahren, aber irgendwie hat das was… anachronistisches. Gefällt mir.

  21. Oldies… *lol*
    Erklär mal meinen Eltern, dass die Charts der 90er für dich Oldies sind. :-)

  22. Hi…

    Finde dein Block voll cool…
    Bin 85er Baujahr und finde die Technolieder & Co. von den 90ern immer noch am besten. Dumm ist nur das sich heut alles Wiederholt von damals und dann auch noch teil´s schlechte Remakes. Heut hört man ein Lied (Techno) und denk „Das kenn ich von früher“ Habe mir selbst erst Lieder wie „Marusha – Over the Rainbow“ und „Musi Instructor – Hit Reckord“ organisirt. Meine Meinung dazu.

    Grüße an alle… Floh1620

  23. hi leutz,
    ich geh normalerweise auch eher in richtung rock aber die lieder von damals sind doch imma wieder schön zu hören!!
    absoluter favorit REDNEX – Cotton eye joe!!
    Viele grüße boff

  24. Wer meint die Musik von damals wäre nichts, soll mir doch bitte mal die gute Musik von heute zeigen. Wir leben jetzt eher in der Zeit der schlechten Remakes von damals!

  25. Peter - elektrische zigarette

    Die Neunziger waren schon genial. Habe mir die Tage auch mal eine ältere CD angehört. Da werden schon einige Erinnerungen wach…

  26. Wow ich bin auch total damit aufgewachsen mit der Musik, ich bin Jahrganz 82 und war damals 14 Jahre alt, den ganzen Tag – wenn ich nicht mit der Clique draußen war – hab ich VIVA und MTV geguckt und nur diese Musik gehabt. Total toll. Habe gerade meinen 30. Geb. groß gefeiert und hatte mir mal die Musik rausgekramt und ein paar ausgesuchte Tracks laufen lassen, auch so tolle Musik aus 2002, z.B. Groove Coverage und Jan Wayne, ach mann, was die Zeit viel zu schnell rum geht!! Ich könnt echt heulen!!!

  27. andy1984

    hi
    natürlich höre ich die 90er und die 80er , ich höre auch manches von heute. Aber von alle dem am liebsten das von früher , ich gehe mit meinen kollegen sogar zum flohmarkt und kaufe dort cds der 80er und 90er vorallem die 90er .
    heute waren es bravo hits 4 , 6 und 8 sowie just the best 6 und ronnys pop show 23 von 1990

    i love the 90s und noch heute treffen wir uns mit freunden hören die musik und schwelgen in nostalgie :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.