Die große Besucher-Statistik

Es wird Zeit für ein paar Statistiken. Warum? Weil ich ein Statistik-Stöckchen von Jenny bekommen habe.

1. Frage: Woher kommen deine Besucher?

Netterweise beantwortet Google-Analytics mir das gleich mit einer netten Tortengrafik:
Besucherquellen: Woher kommen deine Besucher?
Datenbasis: Oktober 2007

Die Suchmaschinen (allen voran Google) spülen mir also jeden Tag sehr viele Besucher zu, aber recht wenige bleiben hängen. Die 8,51 % kann man wohl sicher als Stammleser bezeichnen. Von denen, die über „verweisende Websites“, also Links, kommen wohl auch einen Teil. Schließlich zählen Feedreader da wohl dazu und die Leutchen, die ihre eigene Blogroll durchklicken auch.

Aber die Frage kann man ja auch ganz anders beantworten:
Besucherkarte: Wo kommen meine Besucher her?

Die meisten kommen also aus Baden-Württemberg oder Nordrhein-Westfalen. Zusätzliche Schwerpunkte sind in Frankfurt am Main, Berlin, Hamburg und München zu sehen.

2. Frage: Wie viele Besucher/Hits hast du?

Bleiben wir bei den Zahlen von Google-Analytics vom Oktober 2007. Da waren es 16.991 Besuche und 24.742 Seitenzugriffe. Das macht im Schnitt 566 Besucher und 825 Seitenzugriffe pro Tag. Die meisten davon (4,12 % bzw. 712 Besucher) kamen am Dienstag, den 30. Oktober. Die wenigsten (2,34 % bzw. 397 Besucher) kamen am Samstag, den 20. Oktober.

Ist die letzten Monate in etwa konstant geblieben, vielleicht leicht gesunken. Steigt aber gerade wieder etwas an.

3. Frage: Wie lange bleiben die Besucher auf der Seite?

Im Durchschnitt im Oktober 2007 laut Google-Analytics eine Minute und eine Sekunde.

4. Frage: Welche Browser nutzen die Besucher?

Browserverteilung: Internet Explorer vs. Firefox

47,77 % nutzen den Internet Explorer (IE) von Microsoft, 44,63 % nutzen die Open-Source-Alternative Firefox. Es folgt mit 3,46 % der norwegische Browser Opera. Der Apple-Browser Safari kommt auf 2,91 %. Den Rest teilen sich Mozilla (0,72 %), Konqueror (0,19 %), Netscape (0,16 %), Camino (0,05 %) und ein paar andere Exoten (z.B. kam ein Besucher mit ner Playstation 3 auf meinen Blog).

Schade, dass der IE leicht führt. Würde mir mehr Firefox-User wünschen. Ich vermute, das kommt durch den hohen Suchmaschinen-Besucher-Anteil.

5. Frage: Welches Betriebssystem nutzen die Besucher?

Betriebssystemnutzung: Windows vs. Mac & Linux

Von meinen Besuchern im Oktober nutzten 92,21 % Windows. 5,43 % surften über einen Mac und 2,02 % waren mit Linux unterwegs. Auch die Nintendo Wii und die Playstation 3 sind jeweils einmal vertreten. Wer macht denn sowas?

6. Frage: Sonstiges?

Suchausdrücke:

  • 2,83 % (332 Leute) suchten nach studivz kostenpflichtig
  • 2,14 % (251 Leute) suchten nach ingeborg schnabel
  • 1,69 % (199 Leute) suchten nach erlkönig

85,05 % waren zum ersten Mal auf meinem Blog.

  • Von den Besuchern von Suchmaschinen waren es 92,36 %.
  • Die nach studivz kostenpflichtig suchten zu 98,80 %.
  • Die nach horst schlämmer suchten nur zu 81,65 %.
  • Wer nach henning schürig suchte, war zu 16,33 % neu.
  • Ganz extrem: nacktbilder von mir. Nur 4,55 % waren neu, also waren über 95 % von denen schon mal da!

Und nach Städten?

  • Die Besucher, die Jenny zu mir gebracht hat, kamen meist aus München (11). Stuttgart folgt erst an Platz 3 mit 6 Besuchern (davon 33,33 % neu).
  • Die Stuttgarter Besucher waren zu 51,66 % neu, während die Berliner zu 90,35 % neue Besucher waren.
  • Die niedrigste Neuen-Quote hat mit 12,50 % Weinheim (nanu?!).
  • Auch Kiel liegt mit 36,47 % bemerkenswert niedrig.
  • Freiburg im Breisgau kommt auf 50,53 %, knapp hinter Stuttgart (oder vor, je nachdem, wie man’s sieht).

1,46 Seiten wurden pro Besuch angesehen.

  • Die Stuttgarter besuchen im Schnitt 2,07 Seiten pro Besuch.
  • Auch Freiburg liegt mit 1,85 deutlich über dem Schnitt, während Berlin (1,40), Frankfurt (1,33) oder Hamburg (1,31) unterdurchschnittlich abschneiden.

Das deutsch-sprachige Ausland:

  • 633 Besuche (3,7 %) kamen aus Österreich und 584 (3,4 %) aus der Schweiz.
  • Die Schweizer Besucher kamen meist aus Zürich (65), Baden (64) oder Prilly (32).
  • In Baden und Prilly habe ich offensichtlich treue Stammleser, denn nur 1,56 % bzw. 3,12 % von dort kamen im Oktober das erste Mal zu mir.
  • Die Schweizer besuchen im Schnitt 1,55 Seiten pro Besuch und damit etwas mehr als der Gesamt-Schnitt.
  • Von den Schweizer Besuchern surfen 19 % mit Safari, 26 % mit Firefox und 52 % mit dem Internet Explorer.
  • Die Österreicher kommen zu 47,7 % aus Wien.

Das reicht fürs Erste, oder? ;-)

Wer mitmachen möchte, einfach Stöckchen nehmen. Bin jetzt zu platt, um das Ding weiterzuwerfen.

7 Responses to “Die große Besucher-Statistik”

  1. Ich denke, das Google Analytics probiere ich auch mal aus, scheint mir ganz umfangreich in Statistik zu sein. :D

  2. Zuckerbäckerin

    Bist Du erstaunt, daß soviele Schweizer mit Safari zu Dir kamen oder wie hast Du es hervorgehoben?

  3. @Jenny
    Definitiv. Vor allem, weil du jede Filterung (also z.B. die nach Keywords) dann noch mit einem anderen Faktor (z.B. Stadt oder Land) kombinieren kannst. Google-Analytics bietet dir viel mehr Auswertungen als du Zeit dafür hast. *g*

    @Zuckerbäckerin
    Exakt. Ist doch auch ziemlich ungewöhnlich, dass es so viele sind, oder? Sind vermutlich aber einfach die Schweizer Stammleser, die mehrheitlich mit Safari unterwegs sind und so den Wert hochtreiben.

  4. Das mit Safari liegt wohl daran, dass der Mac Anteil in der Schweiz so über den Daumen gepeilt bei 20 % liegt. Würde ja ungefähr auch Deine Besucherstatistik bestätigen.. Bei uns im Studiengang würde ich sogar behaupten, dass etwa 60 bis 70 % meiner Kommilitonen einen Mac besitzen…

  5. Krass. Ich hätte jetzt echt gedacht, das Bild wäre durch irgendwelche treuen Stammleser, die mit dem Mac unterwegs sind, verzerrt. Der Verdacht lag da ganz heiß bei Baden und Prilly (siehe Zahlen oben).

    Dass das so unterschiedlich ist von der Schweiz zu Deutschland hätte ich nicht gedacht. Wie wohl der Mac-User-Anteil in den verschiedenen Bundeslänger variiert? Zumindest für meinen Blog könnte ich das mal rauskriegen.

  6. Naja, das mit Baden und Prilly liegt wohl daran, dass Cabelcom alle seine Kunden dort verortet und dort wohl nen grösseren Knoten hat. Bluewin hat seinen in Zürich und noch an ein zwei anderen Stellen. d.h. wenn man bei einem der grossen Provider in der Schweiz bist, dann hast du fast immer diese drei Orte…

  7. Interessante Statistiken. Danke @ jenny für die Veröffentlichung..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.