Doping

Die ARD gibt laut allesaussersport.de offenbar zu, dass die Sendung von Reinhold Beckmann am 21.05.2007 zum Thema Doping nicht wirklich eine Tonstörung hatte, sondern bewusst ein Störsignal gesendet wurde, um eine kritische Stelle aus der Sendung rauszuhalten. Den dort gesprochenen Dialog zwischen Beckmann und Bert Dietz, Stellungnahmen des NDR und weitere Infos bei allesaussersport.

Ich glaube, dazu muss ich nichts weiter sagen.

Was ich interessant finde, sind die Diskussionen darüber, ob das Zugeben von Doping, wie es nun Eric Zabel und Rolf Aldag getan haben, ihrem Image letztlich nutzt oder schadet. Viele gingen ja ohnehin schon davon aus, dass die da „sowieso alle gedopt“ sind. Der Eindruck verfestigt sich jetzt natürlich.

Wie stehen jetzt die, die es zugeben, da? Sind sie unten durch, weil sie gedopt haben? Oder rechnet man es ihnen hoch an, dass sie das Doping wenigstens zugeben, weil man davon ausgeht, dass es „ja eh alle machen“ und nur nicht zugeben?

{lang: 'de'}

7 Responses to “Doping”

  1. Linda aus HH

    Gute Frage. Sympathischer als die einstigen Zahnpasta-Geschichten von Baumann kommt das auf jeden Fall rüber.

  2. Zabel der fast weint … och wie süß.

    Alle in den Knast! :)

  3. Zuckerbäckerin

    Ehrliche Antworten auf kompromittierende Fragen sind ein Pluspunkt. Das weißt Du ja…

    Zabels Krokodilstränen haben mich allerdings wenig gerührt. Wer dopt, weiß was er tut.

  4. Das heißt, es kommt dann eben doch noch stark darauf an, was man getan hat. Zumindest bei allen außer Linda/HH kommt das klar raus.

    Ich hab die Frage u.a. auch gestellt, weil ich schon deutlich mehr als einmal Sätze wie „Den ersten Politiker, der zugibt, dass er nur des Geldes wegen gewählt werden möchte“.

  5. Stelle gerade fest, dass ich meinen Kommentar hier über diesem gar nicht richtig zu Ende gebracht hatte. Das sollte heißen:
    Ich hab die Frage u.a. auch gestellt, weil ich schon deutlich mehr als einmal Sätze wie „Den ersten Politiker, der zugibt, dass er nur des Geldes wegen gewählt werden möchte, wähle ich„.

  6. …gehört habe.

    Verdammt! Musste echt erstmal grübeln, was da denn noch fehlen soll. *g*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.