Geschäftsangebot von Herrn Betong

Da checke ich eben kurz meine Mails und sehe Post von „Mr. Emmanuel Betong“. Hm, nette Schreibweise von Beton, dachte ich mir. Betreff: „DAVON: EMMANUEL BETONG“. Hm, okay?!

Klar, Spam. Aber irgendwie wollte ich die Mail dann doch mal öffnen. Da wurde mir dann auch klar, was mit „Davon“ gemeint war, der Absender.

Hier die Spam-Mail im Wortlaut. Ich hoffe, ihr amüsiert euch so wie ich. :-)

Davon: Herr Emmanuel Betong
Betriebsleiter
Internationale Geschäftsbank
Kanashi-Zweig
Ghana.

Lieb,

Mein Name ist Herr Emmanuel Betong, ich bin der Regionalbetriebsleiter der Internationalen Geschäftsbank Ghanas kanashi im Westgebiet Ghanas. Ich bekam Ihre Information während meiner Suche durch das Internet. Ich bin 44 Jahre alt und geheiratet mit 2 schönen Kindern. Es kann Sie interessieren, um zu hören, dass ich ein Mann des FRIEDENS bin und Problem nicht will, hoffe ich nur, dass wir einander helfen können. Wenn Sie nicht wollen, dieses Geschäftsangebot vergessen es freundlich, wie ich mich mit Ihnen wieder nicht in Verbindung setzen werde.

Ich habe eine Finanztransaktion paketiert, die uns beiden als der Regionalbetriebsleiter der Internationalen Geschäftsbank nützen wird; es ist meine Aufgabe, einen Finanzbericht zu meiner Zentrale in der Hauptstadt Akkra am Ende jedes Jahres einzusenden. Auf dem Kurs des letzten Endes des Jahres 2006 des Jahr-Berichts entdeckte ich, dass mein Zweig, in dem ich der Betriebsleiter bin, Fünf Millionen fünfhundertfünfzigtausend Dollar [5,550.000.00], dessen meine Zentrale nicht bewusst ist und dessen nie bewusst sein wird.

Ich habe seit dem Platz dieser Fonds darauf, was wir SPANNUNGSRECHNUNG ohne jeden Begünstigten nennen. ALS ein Offizier der Bank kann ich nicht mit diesem Geld direkt verbunden werden, so informierte das mein Kontaktieren mit Ihnen für uns, um zu arbeiten, so dass Sie helfen können, dieses Geld in Ihr Bankkonto für uns zu erhalten, um SICH ZU TEILEN. Während Sie 30 % des Totalfonds .Note haben werden, gibt es praktisch keine Gefahr eingeschlossen, es wird Bank zur Banküberweisung, alles sein, dass ich von Ihnen brauche soll Anspruch als der ursprüngliche Kontoinhaber dieses Fonds ertragen, der die Ablagerung mit unserem Zweig machte, so dass meine Zentrale die Übertragung auf Ihr bezeichnetes Bankkonto bestellen kann. Wenn Sie dieses Angebot akzeptieren, mit mir zu arbeiten, schätze ich es sehr viel. Sobald ich Ihre Antwort erhalte, ich über Sie darauf ausführlich berichten, wie wir es erfolgreich erreichen können.

Mit besten Grüßen,
Herr Emmanuel Betong

Darunter kam dann noch Werbung von Yahoo, da die Mail von einer yahoo.com-Adresse verschickt wurde. Ach ja, dieser nette Herr Betong will sich also teilen und braucht dafür meine Hilfe, da er sich irgendwie mit dem Geld teilen will. Sehr beruhigend ist es, zu hören, dass er ein Mann des Friedens ist, auch wenn das Wort Spannungsrechnung schon wieder eher aggressiv klingt. Offizier riecht auch irgendwie eher nach Militär. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass er mit zwei hübschen Kindern ver-, pardon, geheiratet ist.

Aber ich glaub, ich geh auf das Geschäft nicht ein. Er würde dann nämlich ausführlich über mich berichten. Jaja, das schreibt er. Naja, und wenn ich da krumme Geschäfte Menschen helfe, möchte ich ja nicht, dass er darüber ausführlich berichtet. Und das auch noch auf meiner Antwort. Oder so.

{lang: 'de'}

5 Responses to “Geschäftsangebot von Herrn Betong”

  1. Robert Kornblum

    …das ist quasi der erste Versuch der Nigeria Connection in lokalen Sprachen Fuss zu fassen, das solltest du fördern! ;-)

  2. Frage mich nur, ob denn wirklich jemand auf solche von Rechtschreib- und Grammatikfehlern überladenen Emails reinfällt.

  3. habe heute eine genau gleichlautende e-mail von Herrn John Ofori
    bekommen,selst der Wortlaut ist der gleiche.
    Es ist auch nicht die 1. Mail dieser Art.
    Es sind ganz einfach Ganoven die hier im Trüben fischen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.