Im-Supermarkt-rechts-Überholer

Es gibt Leute an der Kasse im Supermarkt, die lassen dich vor, wenn sie sehen, dass du nur ein oder zwei Teile hast. Und es gibt Leute, die viel eingekauft haben und sich schnell an dir vorbeidrängeln, obwohl du nur zwei Teile hast.

{lang: 'de'}

5 Responses to “Im-Supermarkt-rechts-Überholer”

  1. Es gibt egoistische und weniger egoistische Menschen. Wenn dich das überrascht, bist du als Politiker fehl am Platz :P

  2. @Heiko
    Zahlst du mit ec-Karte?

    Als ich heute in der Prüfung meinen Platz suchte (die waren mit Namensnennung vorgegeben), sprach einer in meine Richtung „Dein Platz ist da hinten“. Ich guckte ihn fragend an „Meinst du mich?“ – „Ja, ich hab eben zufällig gesehen, dass du da hinten sitzt.“ und zeigte mit dem Finger dorthin.

    Ich guckte nochmal irritiert, denn ich bin mir sicher, diesen Menschen nie zuvor in meinem Leben gesehen zu haben, aber er kannte offenbar meinen Namen – und mein Gesicht. Und das obwohl ich bis vorhin extrem unrasiert war (etwa 1,5 Wochen?!) und dachte, mich erkennt eh niemand.
    Aber er hatte Recht, mein Platz war dahinten.

    @SoWhy
    Überraschen ungleich ärgern und ansonsten: :-P

  3. hmm… EC-Karte stimmt… da war ja was… naja ich hab mich trotzdem gefreut.

    Und Henning – deine Schnute ist halt nunmal eine Öffentliche, mit was weiß ich wieviel hundert Besuchern täglich, die dein Foto in ihrem Browser haben – da ist ein gewisser Wiedererkennungseffekt doch gegeben.

    Aber gibt es nichts peinlicheres, als wenn man von jemandem angesprochen wird (mit Namen usw.) und sich _absolut_ nicht erinnern kann, wer das war, und nachfragen muss… Mein schlechtes Gedächtnis beschert mir diese Situation leider viel zu oft…

  4. da habe ich vor kurzem auch was mega dreistes gesehen. Im Lidl in Degerloch. Es war eine lange Schlange und endlich kam eine Kassiererin um eine zweite Kasse aufzumachen. Die allermeisten standen ja in der Schlange. Vor mir war jemand, der war der erste an der neuen Kasse und ich habs als zweiter geschafft. Da war hinter mir jemand mit nem relativ vollen Wagen, der hats nicht gleich mitbekommen (ca. 2 Sekunden später). Aber dieser Kurze Moment wurde von einer sehr dreisten Frau ausgenutzt. Die hatte nur wenig – wenn nicht sogar nur ein Teil. Sie stand nicht mal in der langen Schlange und stürmte vor und quetschte sich zischen mir und dem Kerl, der davor hinter mir stand. Sie sagte kein Wort und schaute grimmig nach vorne. Der Mann wollte sich Gehör verschaffen und fragte sie, was das soll, und ob sie dazu nichts sagen wollte – sie meinte nur: „nein“. Die Frau hat nicht gefragt, war egoistisch und unfreundlich – wenn sie gefragt hätte, hätte sie bestimmt jeder vorgelassen – ich wahrscheinlich auch – aber so ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.