JoinR – Mischung aus MySpace und StudiVZ

Ich bin jetzt bei JoinR, einem neuen Social Network aus Deutschland. Von euch auch jemand? Ist ja bisher noch sehr leer da.

Laut Robert Basic hätten die das Potential MySpace plattzumachen. Viele Kommentatoren bei ihm sehen das anders.

Ich bin auch nicht wirklich überzeugt. Dafür spricht, dass der User wirklich viele Möglichkeiten hat, seine individuelle User-Seite („Space“) zu gestalten. Für manches sollte man HTML und/oder CSS können, aber vieles können auch Laien einfach machen.

Für die Masse der User ist das sicher interessant, aber ich hab unter anderem deshalb so eine Abneigung gegen MySpace, weil die User-Profile dort oft so grauenhaft aussehen. Auch sonst ist das Design ziemlich verspielt und die Schrift manchmal nicht so gut lesbar (wobei mein alter Monitor hier auch von Tag zu Tag unschärfer wird).

Ansonsten gibt es dort – wie im StudiVZ – Gruppen und man kann Leute verkuppeln (kupplr) oder auch gleich knutschen (küssen).

Interessant wird sowas ja letztenendes eh immer nur, wenn viele Leute drin sind. Daher ist die jetzige Alpha-Version natürlich auch noch weit von dem entfernt, was es mal sein kann.

Ein großes Plus ist definitiv, dass keine große Firma dahintersteckt, sondern einfach ein paar Tüftler, die ein paar Jährchen jünger sind als ich. Allerdings ist eine GmbH auch schon in Gründung, was der Aussage „Spaßprojekt“ widerspricht.

Was meint ihr? Schon mal reingeguckt?

{lang: 'de'}

4 Responses to “JoinR – Mischung aus MySpace und StudiVZ”

  1. StudiVZ oder doch mal was Anderes?

    Die Tage ist ja viel die Rede von StudiVZ und seinen Ablegern. Aber sind wir mal ehrlich, außer einer großen Anzahl an Mitgliedern und ein paar netten Community-Funktionen gibt es dort nur wenig Nutzen für die Studenten. Es sei denn man ist Single und will sich eine(n) neue(n) Freund(in) suchen. Was mich in letzter zeit richtig nervt, es kommen immer mehr Nichstudenten und spamen die Mitglieder mit ihren Texten zu.
    Neulich bin ich auf eine Seite gestoßen, die sich http://www.izaar.de/uniboard nennt. Ist echt nett gemacht und im Gegensatz zu StudiVZ kann ich hier auch richtig was mit anfangen. Das ist nämlich so ne Art Schwarzes Brett im Internet. Ist einfach zu bedienen und alles was mich so interessiert hat, war auf der ich einen Seite schnell zu finden (Jobs, WGs, Bücher etc.) Richtig gut finde ich, dass man zuerst nur die Anzeigen der eigenen Hochschule sieht. Wird man dort nicht fündig, kann man auch in der ganzen Stadt, regional und überregional suchen. Im Gegensatz zu vielen anderen Anzeigenbretter sind die Anzeigen hier aber in erster Linie von Studenten für Studenten.
    Schaut doch mal vorbei. Mir hat es Spaß gemacht und ich habe auch schon ein, zwei alte Schinken verkaufen können. Achso, die haben auch ne kleine Community, man kann also seinem Verkäufer meist ins Auge schauen – fand ich auch gut.

    Daumen hoch!

  2. Naja, alles noch sehr leer.
    Ich hab auch noch keine Freunde (simon.joinr.de)

    Allerdings wird das alles ja auch langsam sehr unübersichtlich, wenn man bei 67875 social networks angemeldet ist :))

  3. Ich bin heute auf http://www.freundevz.de gestoßen, eine nächste social-community. Man hat wie ich sehen konnte viele Funtkionen (Tagebuch, Fotoalbum, Chat etc.). Eigentlich alles wie bei studivz, halt nur nicht auf einen Personenkreis beschränkt…

    LG
    Björn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.