Kurioses Stöckchen

Die Stöckchen, die hier so reinflattern, werden immer kurioser.

Tja, sechs Kuriositäten soll ich jetzt für euch zusammentragen. Die Idee find ich witzig und auf das Ergebnis bin ich genauso gespannt wie ihr.

1. Ich kann mir ganz gut Sachen merken. In der 5. Klasse habe ich Englisch-Vokabeln gelernt, indem ich sie mir einmal durchgelesen habe. Meine Eltern waren zunächst skeptisch als ich nach ein paar Minuten meinte, mit der Hausaufgabe fertig zu sein. Aber die Abfrage der Vokabeln verlief dann glänzend.

2. Mir ist mal Suppe auf dem Herd verbrannt. Ja, kein Witz. Ich glaub, ich war erkältet und wollte mir daher abends noch ne Suppe machen. Also, Wasser und Brühwürfel in nen Topf und Herd an. Dann klingelte das Telefon. Nach etwa zwei Stunden erzählte ich, dass ich gerade etwas krank bin und mir noch ne Suppe… dann rannte ich in die Küche. Es rauchte etwas und im Topf war alles nur noch schwarz. Vom Wasser war nichts mehr übrig.

3. Ich hab mich bisher für keinen meiner bisher drei Nebenjobs im Studium offiziell bewerben müssen. Da fällt mir ein, dass auch noch zwei bzw. drei Praktika (bei zwei Firmen) und zwei kurzzeitige Nebenjobs auch so liefen. Kann nur hoffen, dass das so bleibt. :-)

4. Ich bin evangelisch, aber auf meiner Konfirmation waren mehr Katholiken als Protestanten. Das liegt daran, dass mein Vater katholisch ist und mit neun Geschwistern auch deutlich vor meiner Mutter (vier) liegt. Außerdem ist der Vater meiner Mutter ebenfalls katholisch.

5. Ich hab mal auf der CeBIT in Hannover nen Onkel von mir getroffen, der in Bottrop (Ruhrgebiet, NRW) wohnt. Für mich war die CeBIT ja damals quasi vor der Haustür, aber von ihm wusste ich nicht einmal, dass er vorhat zu kommen und dann sehe ich ihn da zufällig vorbeilaufen.

6. Ich habe jetzt drei Wochen lang an diesem Stöckchen rumüberlegt.

Und jetzt auch noch an sechs Leute werfen? Ich werfe dann mal weiter an Stefan, Flo, Nico, Nessy, Kathrin und zögerlich* an Maria.

Mal sehen, ob ihr schneller seid. ;-)

* ;-) Insider…

{lang: 'de'}

11 Responses to “Kurioses Stöckchen”

  1. Hurra! Ein Stöckchen – der Tag ist gerettet und jetzt muss ich auch erstmal etwas nachdenken gehen …

  2. … „begonnen“ natürlich … *Phonetik- und Semantikzentrum wieder zurechtschüttelt*

  3. Ups, da hat die Nessy mich erwischt, dass ich in der letzten Zeit nicht mehr dazu gekommen bin, alle ihre Beiträge zu lesen.

    @Stefan
    Hab ich mir doch gedacht, dass du dich drüber freust. :-)

  4. Maria Kersten

    Dein zögerliche Stöckchen hat mich erreicht ;-) Merci beaucoup.

    Ich werde es auch beantworten, wenn ich wieder ein bissel Luft habe und meine Kreativität brav zu mir zurückkehrt.
    Momentan ist die gänzlich von Seminararbeiten in Beschlag genommen.

    Und ich gebe zu…ich war eigentlich ganz glücklich, daß ich dieses Stöckchen bisher nicht zugeworfen bekam…ich werde auch daran zu knabbern haben.
    Ich will mich mal nicht zu weit aus dem Fenster lehnen…hoffe aber, daß ich deine 3 Wochen unterbieten kann. ;-)

  5. Danke für das Stöckchen. Dachte erst, dass das ne Verarsche ist. :) Habs natürlich brav beantwortet. ;)

  6. @Sympatexter
    Schon mal überlegt, warum das Eistee heißt? ;-)
    Okay, bei dir hieß es ja „Winter Tea“. Aber sollte der nicht auch flüssig sein? :-)

    @Kathrin
    Du traust mir wohl nicht. *g* Wie soll das denn ne Verarsche sein? Wenn du noch nen Trackback schickst, erscheint von dir auch so ein Auszug aus dem Beitrag wie bei Flog.

    @Maria
    Nicht zu lange zögern. ;-)

  7. Hi,

    das ist mir hier in Delmenhorst bei meiner Mutter auch mal passiert als ich Mockturtle Suppe auf dem Herd vergessen habe. Da ist mir auch zum erstem mal Suppe angebrannt.

    Es hat wirklich furchtbar gerochen und seitdem esse ich keine Mockturtle Suppe mehr und das ist schon über dreißig Jahre her.

    Lg. Sven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.