Ützelbrützel-Döner um 10 % teurer

Beim Ützelbrützel in Stuttgart kostet der Standard-Döner jetzt 3,30 EUR statt vorher 3 EUR. So hoch war die Mehrwertsteuererhöhung ja auch wieder nicht. Oder sind Dönertiere gerade rar?

Vermutlich wird nun aber die Erhöhung der Mehrwertsteuer tatsächlich vielerorts nachgeholt. Augen offenhalten und auch Packungsgrößen beachten.

{lang: 'de'}

20 Responses to “Ützelbrützel-Döner um 10 % teurer”

  1. Bin gespannt, wann’s 3,50 kostet… auf den Betrag kann man doch viel besser rausgeben.

  2. Messetunnel

    Über diese Ützelbrützel in Stuttgart hatte ich mich eh schon gewundert. Ist das ein Ableger von McDonalds?

  3. Die Lahmacun Spezial ist beim Ützel Brützel im Hauptbahnhof viel größer als in der Filiale an der Königstraße. Schmeckt mir eh viel besser als Döner. Ich muss mal schauen, ob die auch teurer geworden ist!

  4. Der Ützel hat schon im letzten Jahr an der Packungsgröße des Döner gedreht, da steckte schon eine 30% Preiserhöhung drin. Zumindest ist der Fladen meiner Ansicht nach deutlich geschrumpft, bei gleichem Preis.
    Im Stuttgarter Osten gibts beim City-Döner bis Ende März? Döner für 1.99 und Demez hat auch gerade Jubiläum (1.99?).

  5. Ist der Dönerpreis an den Zigarettenpreis gekoppelt? Und wann kostet die Halbe im Palast 3,30?

  6. 3,30 für einen Döner ist mir eindeutig zu teuer.
    2,50 ok 2,80 naja … aber 3 € oder 3,30 .. nö da geh ich zum örtlichen Döner-Dealer in meinem Viertel. Der schmeckt gut und hat angemessene Preise.

    Aber klar, Stuttgart Innenstadt zahlt man sich ja bei allem dumm und dappig.

  7. Nicht für alles ist die Mehrwertsteuer verantwortlich.

    Da die Döner normalerweise über die Theke verkauft werden, fallen hier nur 7% MwSt. an.
    Wer dasganze nachvollziehen will kaufe bei McD einmal „zum Hieressen“ und einmal „zum Mitnehmen“, sind jeweils unterschiedliche MwSt.-Sätze ausgewiesen. Getränke sind immer mit 19% ausgewiesen, ausgenommen Molkereiprodukte (Milch).

    Unabhängig von der Steuererhöhung gibt immer noch die normale Inflation und die Lage muss ebenfalls finanziert werden.

  8. Tja, hier in Berlin ist der Döner viel billiger! 2 – 2,50 Euro. Da musst du wohl oder übel nach Berlin ziehen. Da führt kein Weg dran vorbei! :D

  9. In Frankfurt am Main erhöhte sich der Kartell-Standard-Preis für einen normalen Döner von 3,50 auf 3,60 Euro, auch in den Vororten. Also nochmal mit ’nem Blauen Auge auf hohem Niveau davongekommen.

    Dafür schmecken sie mir hier aber auch besser und sind größer als in den (Dönerfaktisch) preiswerteren Teilen Deutschlands ;)

  10. Senderin

    Heißt der Laden echt Ützelbrützel? Klingt irgendwie nicht sehr lecker…

  11. @Senderin
    Ja, der heißt so. Ich find den Namen richtig cool… :-)

    @Sebastian
    Das ist echt heftig!

    @KaThRiN
    Sogar für einen Euro kriegt man bei euch schon Döner. Gut, die sind dann auch meist kleiner, aber manchmal will man ja auch nur was Kleineres. Berlin hat schon was.

    @Kai Nehm
    Klar, einmal gilt es als Dienstleistung (Essen im Restaurant) und einmal als Lebensmittelverkauf. Schon etwas wirr und da wird ja auch viel betrogen, denn die Preise für den Endkunden sind ja in aller Regel gleich, aber es geht eben je nach dem mehr oder weniger an den Staat. Und so das richtig große Interesse haben die meisten Firmen nicht, dem Staat Geld zu geben.

    @Robin/qx
    In der Innenstadt gibt’s – außer bei Sonderangeboten – soweit ich weiß, keine Alternativen unter 3 EUR. Und extra in den Osten fahr ich dafür nicht.
    Ach ja, und kostet die Halbe am Palast nicht längst 3,30 EUR? Oder war das nur das Weizen?

  12. Kriegsbergstar

    Wurde von Ützelbrützel nicht mal mit dem dämlichen Spruch: „Döner macht schöner“ geworben?

  13. Jupp, aber der ist ja eh Allgemeingut. Bei denen läuft er allerdings innen drin in einer etwas abgeänderten Version auf so ner LED-Anzeige.

  14. niels | zeineku.de

    Hier bei uns in der Stadt drängen sich die Dönerbuden so dicht an dicht, daß man schon für € 1,90 fündig werden kann. Ist aber dann nicht nur billig, schmeckt auch so.

    Gute Ware bekommt man für ca. € 4,–.

  15. Na, wenn „hier um die Ecke“ bei dir zu Hause um die Ecke ist, sind das mindestens ein paar Ecken zu viel. ;-)

    Übrigens scheint jetzt fast überall in Stuttgart der Döner 3,30 EUR zu kosten. Harte Zeiten!

  16. Also in Canstatt im Bahnhof zahlt man 2,50 fürn super guten Döner (mit currysoße)…schmeckt richtig gut,wie kaplan in berlin^^

    und beim ützel brützel zahlt man doch keine 3,30€ ,war erst daletzt mal wieder n döner beim ützel essen ,hab 3€ gezahlt,garantier ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.