Verfressen

Vor gut einer Stunde habe ich extra noch schnell ein paar Sachen eingekauft, weil ich morgen Besuch habe. Bisschen was Süßes und was zu knabbern und so. Jetzt ist manches davon schon an- und manches zu mehr als der Hälfte aufgegessen.

{lang: 'de'}

8 Responses to “Verfressen”

  1. Zum Glück gibt’s Tankstellen. Dann aber kurz bevor der Besuch kommt einkafen, sonst haste das gleich Problem wieder.

  2. Ich hab ja nicht alles aufgegessen. Nur die Nippons sind zu 75 % leer und die Dickmann’s sind auch nur noch acht. Aber ich hab zum Glück mehr gekauft gehabt als ich auf die Schnelle essen konnte (und vor allem wäre die Kombination auch nicht so erquicklich gewesen).

  3. Das gleiche Problem hatte ich auch, als ich vor ein paar Wochen in Waldenbuch einkaufen war. Zum Glück hatte auch ich so viel eingekauft, dass noch was übrig geblieben ist.

  4. Na dann pass aber gut auf Deine Linie auf. Irgendwann kommt der Punkt, wo der Körper das nicht nur noch ausscheidet, sondern auch verarbeitet …

  5. Hajo, mach ich auch immer so. Deshalb verstecke ich das meist, damit ich das nicht aufesse. Muss halt der Besuch dann suchen. Be“such“. Witzig.

  6. @Jenny
    Wie versteckst du die Sachen denn so, dass du sie selbst nicht mehr findest?

    @Stefan
    Diesen Wendepunkt hab ich schon erreicht. Zum Glück ist die Steigung gering.

    @derCobold
    Ich hab zum Glück auch mehr gekauft als ich hätte essen können. Hab jetzt immer noch was. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.