Verstehen und verstanden werden

Gerade im Büro aufgeschnappt (völlig ohne Kontext): „Das versteh ich nicht… dieses nicht vorhandene Verständnis.“

2 Responses to “Verstehen und verstanden werden”

  1. Na, komm… Schlaf mal ne Nacht drüber, vielleicht kommt das Textverständnis dann im Schlaf. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.