Angie ist schuld

Günther Netzer meinte bei der Nachkommentierung des Spiels – übrigens meine neue Lieblings-Comedy, glaube ich – irgendwas davon, dass auch die Temperatur mit dazu beigetragen hätte, dass Deutschland das Spiel gegen Spanien verloren hat. Da musste ich dann spontan an die ebenfalls interviewte Angie, pardon, Angela Merkel denken.

Hätte die Kanzlerin also mal was gegen den Klimawandel getan statt nur heiße Luft zu produzieren nur darüber zu reden, wäre Deutschland jetzt Europameister.

{lang: 'de'}

7 Responses to “Angie ist schuld”

  1. Trommlerin

    Klar, das leuchtet ein und ist auch irgendwie beruhigend. ;)

  2. Denk mal an die Sache mit den Fahnen. Kann mal jemand ausrechnen, wieviel wir der Umwelt Gutes getan haben, mit der Niederlage? Also Spit und CO2 *g+?

  3. Ralf Stoffe

    Naja, ich würde das eher auf die Politiker schieben, weniger auf die Partei. Früher hat die CDU auch noch nicht solche Shice verzapft. Aber dass Angie, Schäuble und Co im Stadion waren, hat unseren Fussballern anscheinend garnicht gut getan!

    Hiermit fordere ich ein Politiker-Verbot für Stadien!

  4. Marlen

    Wie ist sie eigendlich da hin gekommen? Mit dem Fahrrad? Muß man ja meinen soviel wie sie über den Klimaschutz labbert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.