Blog-Marke – Marken-Blog in Gründung

Ich werde hin und wieder darauf angesprochen, ob ich nun wirklich einen Marken-Blog starte. Um nicht zu lügen, antworte ich dann mit ja. :-)

Was bisher geschah:

  • Ich habe eine Seminararbeit zum Thema Marken geschrieben und interessiere mich seitdem brennend für das Thema.
  • Die Domains blogmarke.de und blog-marke.de sind bereits registriert.
  • Derzeit laufen Verhandlungen über das Sponsoring eines Logos. Ein Marken-Blog braucht schließlich ein professionelles Logo und da sind meine Fähigkeiten doch sehr beschränkt.

Wie es weitergeht:

Wenn’s fertig ist, steht’s natürlich auch hier. Aber bei Twitter ist man eben näher dran.

{lang: 'de'}

7 Responses to “Blog-Marke – Marken-Blog in Gründung”

  1. Mit Logos hab ich es zwar auch nicht so, aber als treuen Leser melde ich mich schon mal an :)

  2. wird die marke denn beim dpma angemeldet? wie du vielleicht weisst musst du sie dann naemlich gegen verwaesserung aktiv (!) schuetzen. sony hat das z.b. bei ihrer marke walkman versaeumt, ebenso web.de bei freemail..

  3. Nein, ich habe nicht vor, die Marke beim DPMA schützen zu lassen. Kostet ja auch Geld. Vielleicht irgendwann mal, wenn das Projekt sich etabliert hat und ich Geld übrig habe.

  4. Ich habe eben statt Blogmarke “Bookmarke” gelesen und mich schon gefragt, aus was das jetzt eine Mischung sein soll ;-)
    Ich finde es klasse, dass du das Thema (hoffentlich in Verbindung mit Marketing?) aufgreifst, denn Marken sind im Kommen-mittlerweile auch bei Frauen. Ich hatte es selber nicht geglaubt, aber als ich nach Umfragen gesucht habe, bin ich auf konsumgoettinnen.de gestoßen und dort war eine Umfrage zu diesem Thema.
    Was kam raus?
    Wir Frauen sind doch Markenverrückter, als wir es glaubten ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>