Drittes Fitness-Studio probiert – Entscheidung?

Ich bin eben von meinem dritten Probetraining im Fitness-Studio gekommen. Der Muskelkater vom ersten Mal hat sich ja beim zweiten Mal nicht wiederholt. Bin mal gespannt, wie’s morgen Abend aussieht.

Heute war ich nun also im City Fitness Stuttgart. Die Einführung war definitiv die beste. Ich war zusammen mit Jenny da und so haben wir uns an den Geräten immer abgewechselt. Wenn man immer drei Sätze macht, muss man ja dazwischen eh pausieren. Der Trainer bzw. der Inhaber des Fitness-Studios war die ganze Zeit dabei, ist nur manchmal ganz kurz zu jemand anderem weggehuscht (aber nur wenn wir schon eingewiesen waren) und hat sich nachher auch noch dafür entschuldigt.

Er war sehr freundlich, gab sich richtig Mühe und wirkte auch sehr kompetent. Die Sauna ist so klein wie im MG-Fitness, was ja aber eh ausreicht, wenn keine Sau sauniert (oder nur eine). Dafür gibt’s ne Dach-Terrasse auf der man nach dem Sauna-Gang mit Blick auf die Leonhardskirche sitzen kann.

Allerdings ist es dort mit 25 EUR im Monat (bei 24 Monaten Vertragslaufzeit) und noch 39 EUR einmalig auch deutlich teurer als im ActivCity (ab 19,90 EUR monatlich, nichts einmalig). Aber sehr ähnlich wie im MG-Fitness, das hiermit nun aus der weiteren Entscheidungsfindung rausfliegt, weil mir das City Fitness besser gefallen hat.

Schwer wird nun die Entscheidung zwischen ActivCity und City Fitness. Der Inhaber von letzterem meinte, die größeren Ketten kümmerten sich oft nur bis Vertragsabschluss wirklich um die Leute und danach heiße es, nun wüssten sie ja Bescheid und werden alleine gelassen. Allerdings hatte ich dort nicht das Gefühl, dass das bei meiner Trainerin auch so wäre.

Die Lage ist nahezu die gleiche. Das City Fitness ist ein paar Meter näher an der Innenstadt, weshalb er nach eigenen Angaben etwa doppelt so viel Miete zahlt wie das ActivCity. Aber das bringt mir ja nicht viel, aber mitbezahlen muss ich es.

Hat jemand da Erfahrungen gemacht? Insbesondere was den Service nach Vertragsabschluss angeht. Ich schlafe auf jeden Fall nochmal ein paar Tage drüber. Vielleicht flüstert mir ja der Muskelkater auch was ins Ohr.

Jedenfalls bietet es sich sehr an, nen Trainingspartner zu haben. Macht zu zweit doch einfach mehr Spaß und man animiert sich dann gegenseitig, auch regelmäßig hinzugehen.

13 Responses to “Drittes Fitness-Studio probiert – Entscheidung?”

  1. Als Einsteiger NIE einen 24-Monats-Vertrag machen. NIE!
    Wenn Du nach dem Sommer und 5 Monaten noch immer Spaß hast, dann vielleicht. Ansonsten ist die Wahrscheinlichkeit, dass Neulinge den Vertrag „ausnutzen“ (regelmäßig, häufig und über den vereinbarten Zeitraum kommen) bei ca. 20 Prozent.

  2. Na, dann kann ich’s gleich lassen. Die 12-Monats-Verträge sind für mich viel zu teuer.

  3. Das ist deren Geschäftsmodell. Die meisten Studios leben von den Vertragsleichen. Kein Scherz.

  4. Ich selbst gehe nun seit rund 23 Jahren in Fitnesscenter.
    Aber nur in dem Rahmen, dass ich mich körperlich wohler fühle, ohne grosse Ambitionen.
    Meine Erfahrungen sind: So alle paar Jahre habe ich das Studio gewechselt.
    Wichtig ist, dass man sich wohl fühlt.
    Man muss ein gutes Gefühl im Bauch dabei haben.
    Betreuung sollte da sein, wenn man sie braucht, aber ansonsten will man ja nicht gestört werden, weil man möchte trainieren und nicht quatschen.
    Anfahrt: Wie komme ich dorthin ? Wie lang brauche ich dazu ?
    Öffnungszeiten und Auslastung ?
    Kann ich mein Training durchziehen oder muss ich Zwangspausen einlegen, weil alles belegt ist ?
    Was für Typen/Leute trainieren dort ?
    Passe ich dort rein ?

    Frage doch mal nach einer oder zwei Wochen Probeabo.
    Gerade im Frühling haben die Fitnesscenter immer wieder mal Aktionen.

  5. Ich fand’s dort recht gemütlich. Der Berater war nett und kompetent. Die Leute drumherum auch. Ist relativ zentral.

    Mir hat’s dort ehrlich gesagt gut gefallen. Auch als Nicht-Sportler. ;)

  6. @Chris
    Glaub ich dir sofort. Der Punkt ist halt, dass ich 5 EUR mehr oder weniger jetzt als Student noch deutlich merke, aber die 20 EUR in 1-2 Jahren, wenn ich dann vielleicht keinen Bock mehr habe und im Berufsleben stehe, wohl nicht viel ausmachen. Mal ganz abgesehen davon, dass ich schon vorhabe, das länger als ein paar Monate zu machen.

    @Rai
    Ich hab auch keine besonderen Ambitionen. Probeabo klingt echt nach ner Idee. Muss ich mal nachfragen, hat mir aber bisher niemand angeboten.
    Und gegen ein bisschen quatschen hab ich auch nix.

    @Jenny
    Dir fehlt nur (noch) der Vergleich mit nem anderen Studio.

    P.S.: So gut wie kein Muskelkater bisher…

  7. Nimm das ActivCity! Ich bin zwar kein Sportler, ich habe keine Ahnung und ich war in keinem der drei Studios jemals drinnen, aber wenn man deine Berichte liest dann drängt sich einem das ActivCity einfach auf! Ausserdem mag ich deren Logo (ich weiss das ist keine gute Entscheidungsgrundlage, aber ein nettes Add-On).

    PS: Jenny erwähnt dauernd Henning und du erwähnst jetzt Jenny…. Hm… Bitte mehr Details!

  8. ich habe schon viele dinge ausprobiert..
    leider werde ich imma rückfällig..
    ich lass es am besten mit der leicht diät..
    :-\
    Nina

  9. Trampolin Maus

    Hallo, also falls du noch suchst kann ich dir Trampolinspringen empfehlen. Macht super viel Spaß. Such mal in deiner Näche ein Fitnesstudio was Trampolinspringen anbietet.

  10. also ich hab mich letztendlich für mcfit entschieden. war das billigste, und da ich keine kurse brauche reicht mir das auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.