Franz Maget spielt keine Rolle

Manche Sätze sind unfreiwillig ehrlich. In einem Wahlkampf-Video der Bayern-SPD, das für den Spitzenkandidaten Franz Maget werben soll, sagt Ulrich Maly (SPD), Oberbürgermeister in Nürnberg, einen solchen Satz:

„Er spielt keine Rolle.“

Okay, zugegeben. Vollständig lautet der Satz „Er spielt keine Rolle, sondern ist… authentisch“. Aber beim ersten Hören hatte es mich voll erwischt und ich musste losprusten.

Spreeblick hat das Video noch etwas ausführlicher analysiert, diese Passage fehlte allerdings. Aber ich will auch dazu sagen, dass die Stellen mit den Videoausschnitten aus dem bayerischen Landtag, wo es um die Finanzaffäre ging, mir sehr gut gefallen haben. Das waren allerdings auch die einzigen authentischen Stellen im Video.

4 Responses to “Franz Maget spielt keine Rolle”

  1. Wenn du das Maget-Video lustig findest solltest du mal das CSU Video analysieren ^^

    Der Spreeblick-Artikel ist großer Bullshit. Erst beschweren, dass es keine Politik ala Web 2.0 gibt und wenn es erste Gehversuche in die Richtung gibt, wird gebashed. Komische Einstellung.

    Zur „Rolle“: Du bist jetzt der erste, der das so hört. Aber ist natürlich auch ne Möglichkeit.

    Immerhin findet das Maget-Video nun eine große Verbreitung *g*

  2. @ Schürig

    So wie Sie analysieren, so werden Sie jetzt zum Thema Mobbing analysiert…
    Sie sollten sich wirklich mal die Zeit nehmen und darüber nachdenken, das es sicher viele Mobbingopfer und Wähler nicht toll finden, wie Sie das Thema sehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.