Haste mal zweimal zwei Euro?

Wer kommt eigentlich auf die geniale Idee, Schließfächer zu konstruieren für die man zwei(!) Zwei-Euro-Münzen braucht?

Die Wahrscheinlichkeit, dass man 2 x 2 EUR nicht dabei hat, dürfte um ein Vielfaches höher sein als die, dass man einen Euro für ein Schließfach nicht dabei hat – und selbst das kommt oft genug vor.

Will man, dass die auch genutzt werden oder stehen die mehr zur Dekoration da?

7 Responses to “Haste mal zweimal zwei Euro?”

  1. Die stehen beim größeren der beiden Edekas meiner Nachbarschaft auch herum, anscheinend der gleiche Hersteller. Seitdem habe ich neben dem Wagen-Euro auch immer die 2 Schliessfach-Euros in der Hosentasche.

  2. Ich schnall das auch nicht! Mir ist letztens im MediaMarkt aufgefallen, dass die dort Schließfächer mit 50Cent, mit 1€ und mit 2€ haben. Somit ist für jeden ein Fach da.
    Was der Hersteller sich bei 2×2€ denkt verstehe ich auch nicht! Das Geld dient doch sicherlich als Pfand und kommt nachher wieder raus oder wird vielleicht einer der beiden 2€-Münzen einbehalten, als sogenannte Nutzungsgebühr?

    Unser MediaMarkt (Innenstadt) hat sogar eine kostenpflichtige Tiefgarage (soll wohl ein „Fremd“-Parken verhindern). Nur die wenigsten wissen, dass man sich das Ticket auch wenn man nichts gekauft hat an der Kasse kostenlos freistempeln lassen kann.
    Seitdem ich das weiß, parke ich in der Innenstadt immer kostenlos, auch wenn ich garnicht in den MediaMarkt will!

  3. Scheint eindeutig dafür gedacht zu sein, die Nichtraucher für die Zigarrettenautomaten vorzubereiten, falls sie doch mal Raucher werden wollen :). Wobei man bei den Zigarrettenautomaten immerhin auch noch auf andere Münzen umschwenken kann… naja. Immerhin stimmt der Betrag.

  4. bei der steuerlichen Entwicklung nicht mehr lange! ;-)
    Und da es im Moment mit dem Rauchverbot in Kneipen schlecht aussieht wird wohl nur wieder eine Steuererhöhung „helfen“…

  5. Hab mich darüber auch schon aufgeregt. Auf Nachfrage wurde mir erklärt, dass das eingerichtet wurde, da einige das Schließfach über Nacht nicht geräumt haben und der Verlust von einem Euro nicht genug abgeschreckt hat. Wenn man jetzt gleich 4 Euro verliert, überlegt man es sich doch nochmal, ob man sein Zeug über Nacht in der Bib lässt…

  6. @Katja
    Muss ja wahnsinnig schlimm sein mit denen, die da Sachen über Nacht drinlassen.

    Ich hatte inzwischen die Theorie aufgestellt, dass sie so die Statistik in Richtung „Schließfächer werden nicht voll ausgenutzt“ manipulieren wollen. Um sie dann statistisch fundiert zu reduzieren.

  7. Die Idee zur Abschreckung ist ansich nicht schlecht, aber wer hat schon immer zweimal 2 € dabei? Da müsste es auch noch andere Lösungen geben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.