Kriegs-Diplomatie

Mail bekommen:

Hallo Henning,

wollte Dich nur kurz über die neuen Fotoalben bei K**** wissen lassen: Mit unbegrenztem Upload und nur für deine Familie zugänglich. Einfach ausprobieren unter http://k****.de oder mehr lesen auf unserem Blog: http://k****.com/blog/de/

Würd mich freuen zu hören, obs Dir gefällt.

Gruß Mario

P.S.: Das ist unser Pressetext dazu:

Familienfotos finden sicher ihren Platz bei K****

[…]

Dazu der Pressetext und zwei Screenshots.

Geantwortet:

Hallo Mario,

vielen Dank für deine Mail. Ich würde dir im Gegenzug gerne eine Abmahnung wegen unverlangt zugesandter Werbung zukommen lassen. Soll die direkt an dich gehen oder wohin hättest du sie gerne?

Gruß aus Stuttgart
Henning

Ich bin gespannt, was zurückkommt.

16 Responses to “Kriegs-Diplomatie”

  1. Die Frage ist, ob Du Dich nicht bei irgend einer Community angemeldet hast und dort bei den AGB irgendwo im Kleingedruckten zugestimmt hast, das diese Community UND ihre Partner Dir „Informationen“ zuschicken dürfen.

  2. ich hab die gleiche mail bekommen. und das ist nicht die erste von ihm.
    *nerv*
    bin gespannt, was er antwortet.

  3. Hallo Henning,

    sorry wollte Dich nicht belästigen! Da Du ja auch schon über Facebook, StudiVZ und sogar Kaioo geschrieben hast, dachte ich Kindo könnte Dich vielleicht auch interessieren. Werd Dir natürlich in Zukunft nichts mehr schicken, wenn dem nicht so ist.
    Bei uns jedenfalls bist Du in keiner Datenbank und Kleingedrucktes ist auch nicht der Grund wieso ich Dir geschrieben hatte ;-)

    Andere Politiker haben übrigens anders reagiert, zum Beispiel Miriam Gruss (MdB, FDP), Vorsitzende des Kinderausschusses:
    http://kindo.com/blog/2007/11/.....olitik/de/

    Entschuldige nochmal.
    Bester Gruß Mario

  4. @Mario
    Erstens hast du mit keiner Silbe erwähnt, dass du mich als „Politiker“ angeschrieben hast, was du in deinem Kommentar hier andeutest, was aber durch prinzzess‘ Kommentar auch schon wieder in einem anderen Licht erscheint.
    Zweitens sollte dir schlicht und einfach klar sein, dass diese Mail eindeutig Werbung war – und dass unverlangt zugesandte Werbung gesetzlich verboten ist. Mit anderen Worten: Spam.

    Facebook, StudiVZ und (sogar) kaioo haben mich übrigens nicht angeschrieben. Es gibt Presseportale, bezahlte Werbung etc. Meine E-Mail-Adresse ist nicht für PR-Meldungen oder Werbung gedacht. Ich krieg genug relevante Mails, da brauch ich nicht auch noch sowas. Und ich brauche dir das eigentlich auch nicht erzählen. Du weißt ja wohl selbst, dass du gesetzeswidrig gehandelt hast, oder?

    Was rechtfertigt das?

  5. die meisten, so wie ich meistens auch, löschen die mail halt und denken nicht drüber nach, dass da ein gesetz gebrochen wurde.
    hätte ich auch so gemacht und wenn ich deinen beitrag, henning, nicht gelesen hätte, nie wieder drüber nachgedacht.
    so aber überleg ich mir, ob ich das wirklich hinnehmen muss.

  6. Also wenn ich ernsthaft versuchen würde jede Spam-E-Mail und jede unerwünschte Werbung juristisch zu verfolgen – das wäre glaube ich ein Fulltime-Job…. Das meiste frisst inzwischen der Filter, aber ich klicke mich trotzdem jeden Tag durch etwa 20 bis 30 Werbemails, die meine Software nicht erwischt hat. Ich muss aber ehrlich zugeben, mich inzwischen schon mehr oder weniger damit abgefunden zu haben….

    Falls man sich doch mal beschweren möchte, gibts ja aber noch die NAIIN:

    http://www.naiin.org/de/conten.....inhalt.php

  7. Hallo Henning, hallo Ute, tut mir aufrichtig Leid, nochmal meine Entschuldigung. Wie gesagt, ich dachte Kindo könnte Euch interessieren, weil ihr in ähnliche Themen auch interessiert wart. Werd Euch selbstverständlich nichtmehr Emailen!
    Situation erkannt, förmlich entschuldigt und Besserung gelobt.
    Hoffe das Friedensangebot ist akzeptiert ;-)
    Gruß Mario

  8. @Christian
    Ich hab diese Mails auch oft einfach ignoriert, aber irgendwie verliert man die Lust daran, wenn man merkt, dass es so nur immer mehr werden.

    @prinzzess
    Musst du nicht hinnehmen.

    @Mario
    Selbst wenn mich das Thema interessiert (ich hab mir die Seite nicht angesehen), darum geht es nicht. Ich habe dir gegenüber nie Interesse bekundet, solche Mails von dir zu bekommen. Noch dazu kennen wir uns gar nicht.

    Du hättest auch erstmal anfragen können, ob mich die Community interessiert und ich mehr Infos möchte. Wäre auch grenzwertig gewesen, aber schon besser. Aber nee, stattdessen krieg ich gleich die ganze PR-Meldung mit zwei Screenshots im Anhang.

    Wäre auch nett, wenn du mal auf meine Fragen antworten würdest.
    1. Wohin soll die Abmahnung gehen?
    2. Was rechtfertigt deinen Gesetzesbruch?

    Und dazu noch:
    3. Dass du zusagst, Ute und mir solche Mails nicht mehr zu schicken, heißt das, dass du es allen anderen, die sowas nie angefordert haben, weiterhin schicken wirst, weil sie nie nein gesagt haben? Hast du dich schon mal bei den Viagra-Spammern beschwert? Wenn nein, dann ist es also okay, wenn sie dich zumüllen?

    Da sucht man lange nach guten Anti-Spam-Lösungen, kommt da endlich mal entscheidende Schritte weiter und dann kommt sowas, was natürlich unter jedem Spamfilter drunterwegläuft.

  9. Stefan (Stefans Blog)

    :D

    Die Mails von Mario klingen doch sehr nett. Und gut reagiert hat er doch auch (nicht angepisst oder ähnliches). Also lass ihn mit dem blauen Auge davon kommen.

    Trotzdem: sehr lustig!

  10. Eigentlich ist das ja so ein bißchen die Frage, ob ein A- oder B-Blog nicht schon soweit ein Medium darstellt, dass das Zusenden von Pressemitteilungen hinzunehmen ist.

  11. Paula Schramm

    Also mindestens mal ne Begründung nach dem Motto: Hey du hast über x, y und z geschrieben und wir fragen uns ob du auch über dieses hier schreiben würdest? wäre angebracht gewesen und dann natürlich ein Angebot über eine entsprechende Aufwandsentschädigung ;)

    So ist das natürlich nicht in Ordnung.

  12. Danke, Paula. Man kriegt ja fast das Gefühl, die meisten finden Spam okay – solange sie ihn nicht selbst bekommen.

    Zumal unter Rund um den Blog auch explizit etwas zum Thema Könntest du was für mich bloggen? steht.

    Ich bin mal gespannt, wann und ob Mario auf die Fragen antwortet.

  13. Paula Schramm

    Ich bin inzwschen, zumindest bei snail mail post, dazu übergegangen jeden spammer anzurufen und zu fragen woher sie meine Daten haben und sie daraufhin zu „bitten“ sie zu entfernen, wenn das nicht passiert … *dramatischemusikspiel*

  14. Verklag ihn einfach. Was soll die Diskussion. Ich hab letzte Woche als Z-Blogger auch meine ersten „Blog was über XYZ“-SPAM Mail bekommen. Bei der nächsten werde ich das ebenso handhaben… :)

  15. @TillWe
    Wenn mich einer anschreibt, dass du ihm gesagt hättest, dass mich das und das Thema interessieren würde (was auch definitiv zum Blog passt) und ich daher exklusiv ne Pressemitteilung kriegen würde, die erst am Tag danach an die klassischen Medien geht, dann würde ich das definitiv nicht als Spam empfinden – alleine schon aufgrund der Empfehlung durch eine mir bekannte Person. Im Zweifel würde die dann eins auf den Deckel bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.