Livestream der re:publica 2008 aus Berlin

Der Livestream von der re:publica ist sehr interessant – und auch technisch sehr gut gemacht. Wenn man nur so viel Zeit hätte. Wobei ich natürlich, wenn ich hingefahren wäre, mir mehrere Tage Zeit genommen hätte.

Die Plattform auf der das läuft heißt Hobnox. Ich habe das Gefühl, dass wir von denen noch einiges hören werden. Aber jetzt lausche ich weiter dem Vortrag.

Via re:publica08.

5 Responses to “Livestream der re:publica 2008 aus Berlin”

  1. Henning, danke für die netten Worte. Falls Du vor Ort Zeit und Interesse hast, können wir uns gerne etwas über Hobnox unterhalten. Ich bin die meiste Zeit unten im großen Raum am Hobnox Terminal. Grüße, David (http:/twitter.com/steaner)

  2. @henning: haha, ok, falsch verstanden. Vielleicht dann über einen anderen Weg

  3. Fast perfekt wäre der Stream*, wenn es auch noch ein Archiv gäbe (und Fragesteller immer brav ein Mikro zu Hand nähmen). Ist David noch hier? Was in der Art geplant (also ein Archiv, jetzt, mit dem Mikro wird’s wohl nix mehr)?

    *ok, laut/leiser bzw. eine Pause-Taste wäre auch noch schön… aber eher nice to have.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.