Magen, Darm und Rücken

Ich war dann nun heute bei meiner Ärztin mit meiner Magen-Darm-Grippe. Hab gleich erstmal drei Medikamente verschrieben bekommen, die mich 13,90 EUR gekostet haben. Eins davon habe ich nach dem Lesen der Packungsbeilage allerdings erstmal verschlossen gelassen. Die Nebenwirkungen fand ich ich weniger prickelnd. Durchfall stand auch dabei, den hab ich ja eh. Außerdem soll das Medikament gegen Übelkeit sein. Die hab ich gerade so gut wie gar nicht.

Dafür habe ich um so mehr Rückenschmerzen. „Sieht nach nem Hexenschuss aus“, meinte die Ärztin. Wenn ich tief einatme, sticht’s richtig heftig im Rücken. Um irgendwas mit den Nieren auszuschließen, durfte ich dann gleich noch ne Doping-Urin-Probe abgeben. War aber alles in Ordnung.

Aber da merkt man erstmal, wie oft man tief einatmet. Abgesehen davon fühlt sich der Rücken recht steif an. Es könnte auch ein Bandscheibenvorfall sein, meinte sie, aber davon geht sie eher nicht aus. Immerhin.

Bis Mittwoch bin ich krankgeschrieben. Erstmal. Ich hoffe doch sehr, dass ich dann wieder fit bin. Alleine die Rückenschmerzen und der amoklaufende Kreislauf wären Grund genug. Ich hoffe, heute Abend kommen nicht wieder diese Magenkrämpfe.

3 Responses to “Magen, Darm und Rücken”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.