Marketing 2.0 durch Zelten 2.0

Eine sehr witzige Idee zum Abgreifen von E-Mail-Adressen von Leuten, die beim Start eines Dienstes benachrichtigt werden möchten, hat sich die telewebber GmbH (in Gründung; u.a. mit Andreas Dittes) ausgedacht. Ich weiß zwar noch nicht, worum es geht, aber ein Zelt hab ich schon mal aufgeschlagen (#15, auf dem Bild das fünfte von links):

betacamper.de - Zelten 2.0

Zelten 2.0 – wobei es eigentlich eher Marketing 2.0 ist. Ich bin gespannt, was Andreas & Co. sich da ausgedacht haben. Für NETFORMIC hab ich auch schon ein Zelt aufgeschlagen (#44). Man muss ja immer schön zeigen, dass man bei aktuellen Entwicklungen am Ball bleibt.

Im eigenen Blog schreibt telewebber:

Aber auf keinen Fall sollte es eine langweilige Vorregistrierung geben. Wir wollen den Usern ja nicht erst nach dem Launch ein interessantes Produkt und guten Service bieten.

Das ist ihnen gelungen. Sonst hätten sich ja nicht so viele Leute registriert, ohne zu wissen, worum es geht. :-)

Erfahren hab ich davon natürlich per Twitter… wie sonst? Online-Flurfunk eben.

{lang: 'de'}

7 Responses to “Marketing 2.0 durch Zelten 2.0”

  1. Im Zelten bin ich ja eh Profi ;) Muss ich mir mal genau anschauen!

  2. Da gibt’s nicht groß was zum genau anschauen. Und wehe, du gehst heimlich in mein Zelt. Vorher anklopfen! ;-)

  3. Pfft! Was glaubst du denn, wo ich sonst meinen Schlafsack her bekomme? NATÜRLICH geh ich in dein Zelt ;)

  4. Vielleicht war’s auch nur Zufall, aber das scheint Firefox 2.x unter XP abzuwürgen.

  5. @Tina
    Nee nee, meinen Schlafsack brauch ich doch selber!

    @Till
    Nee, nicht generell. Damit hab ich mich da ja selbst registriert. Aber je mehr Camper dort ihr Zelt aufschlagen, desto länger dauert es, die die Seite zu laden und Firefox genehmigt sich dann auch gerne mal ne Weile 100 % Prozessorauslastung. :-/

  6. Auch eine interessante Art und Weise, die Zahl der Beta-Anmeldungen zu begrenzen: wer zu spät kommt, und dann zu früh aufgibt, weil der Browser noch lädt, darf halt nicht zelten …

  7. Sebastian

    Wusste auch nicht um was es da ging, aber ich hab auch einfach mal mein Zelt aufgestellt. Da hat bekommt man einfach Lust mitzumachen.
    Super gemacht das Ganze!
    Bin gespannt wie es weiter geht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.