Massagestuhl

Wenn man gerade in einer Bar mitten in Stuttgart Cocktails trinkt, erwartet man eigentlich keinen Massagestuhl zwei Meter weiter. Der stand da aber und das bemerkten wir natürlich irgendwann. „Benutzung auf eigene Gefahr“? Klang seltsam bei einem Massagestuhl. Sollte der nicht Gutes tun?

Sie probierte es zuerst. Sah teilweise danach aus als würde sie nen Hüftschwung üben, so wurde sie durchgeschüttelt. Munter drückte sie alle möglichen Knöpfe, um die verschiedenen Programme auszutesten. Zwischendurch war ihr nach Schreien zumute, aber sie konzentrierte sich dann darauf das zu unterdrücken. Dennoch saß sie recht lang auf dem Massagestuhl. Vielleicht kam es mir aber auch nur so vor, weil ich mich auch endlich „auf eigene Gefahr“ massieren lassen wollte.

Ich sag euch, es ist tierisch seltsam, sich in diesen Massagestuhl zu setzen, wenn der gerade schon „massiert“. Das Ding ist eh sehr seltsam. Ich hab auch alle Programme ausprobiert (glaube ich). Und manchmal hätte auch ich am liebsten geschrien. Vor allem, wenn der in die untere Rückengegend kam, wurde es doch sehr, sehr unangenehm.

Eines der Programme schüttelt dich eigentlich vor allem. Das hab ich nach wenigen Sekunden wieder ausgeschaltet. Ansonsten bohren sich da irgendwelche Stäbe in deinen Rücken. Mal mehr, mal weniger rücksichtsvoll – meist eher weniger. Und dann heißt das Modell noch iJoy. Irgendwas mit SM wäre passender gewesen.

{lang: 'de'}

6 Responses to “Massagestuhl”

  1. Stefan (Stefans Blog)

    Den Spaß hätte ich mir auch nicht nehmen lassen, obwohl ich sagen muss, dass ein paar Euro für vier kleine Füße, die auf dem Rücken rumstampfen schon mal drin sein müssen :)

  2. Klingt nicht nur unheimlich… das klingt grotesk ;)

    Ich finde die Stühle auch nicht angenehm, habe mal einen in einem Esprit-Laden ausprobiert… Es geht eben nichts über die Massage von einem „echten“ Menschen.

  3. @Tina
    Klar, echte Massage ist immer noch am besten. Vor allem von Profis. Ich hab mal eine von einer Physiotherapeutin in Ausbildung bekommen – als Dank für Unterstützung in Computerdingen. Das war sehr genial!
    Aber ich saß auch schon auf Massagestühlen, die sehr angenehm waren. Der war aber wirklich eine ganz andere Liga. Da waren wir uns beide einig.

    @Stefan
    Gekostet hat das nix. War für Gäste der Bar umsonst.

  4. Claudi

    Ich hab mal eine Rückenmassage machen lassen auf einem Massagestuhl: 10 Minuten 2 Euro! Ich fands klasse, auch wenns manchmal bissle geschmerzt hat!

  5. Jetzt könnte ich nen Massagesessel sehr gut gebrauchen. Aber etwas mehr Schlaf tut’s vielleicht fürs Erste auch. ;-)

  6. Wenn die Massage auf dem Sessel anfängt weh zu tun- einfach mal den Rücken nicht so in den Sessel pressen ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.