Steuerung von Marken

Ich schreib ja gerade an einer Gruppen-Seminararbeit zum Thema Marken (genauer gesagt: Brand-Management: Methoden zur Bewertung und Steuerung von Marken).

Ich hab den Teil Steuerung von Marken übernommen, was ich persönlich auch am interessantesten finde. Leider soll ich mich auf die Steuerung bereits existenter Marken beschränken, den Aufbau einer Marke fände ich eher noch interessanter.

Ich werde die nächsten etwa 36 Stunden noch sehr intensiv am Thema sitzen (Abgabe ist am Dienstag, 12 Uhr). Aktuell habe ich etwa zwölf Seiten Stichworte bzw. rausgeschriebene Zitate aus denen jetzt zwölf Seiten hochkonzentrierter Text werden sollen. Außerdem habe ich elf Bücher aus dem Präsenzbestand zweier Bibliotheken übers Wochenende ausgeliehen. Viele Kilo Papier, sag ich euch.

Soll ich euch dazu hier im Blog ein bisschen was erzählen? Wenn ja, dann gibt’s den Sonntag über und teilweise vielleicht auch noch am Montag ein paar Blog-Einträge zum Thema Marken.

Vielleicht sortiert mir das auch den einen oder anderen Gedanken nochmal neu. Außerdem tut es ganz gut zwischendrin auch einfach mal Wissen runterschreiben zu können, ohne jedesmal ganz penibel angeben zu müssen, wo man das her hat und ob die Quelle exakt diese Formulierung auch zulässt.

{lang: 'de'}

6 Responses to “Steuerung von Marken”

  1. Durchaus interessant! Warum nicht?
    Wäre natürlich nett, wenn man dann als gröhnenden Abschluss am Ende auch noch eine „Ausgabe“ der Seminararbeit ergattern könnte!

  2. Ich weiß zwar nicht, was ich mir unter „Steuerung“ von Marken vorstellen soll, aber schreiben wirst du ja eh drüber, dann weiß ichs ja ;)

  3. juergen_p

    Also ich bin auch gespannt, was Du zu dem Thema zu sagen hast :-)

  4. Drei Mal ja, kein Mal nein. Die Blog-Bevölkerung hat entschieden… ;-)

    @Bronco
    Warum nicht? Na, ich wollte euch da jetzt auch nicht (mit mehreren Einträgen) vollquatschen, wenn es niemanden interessiert. Die Seminararbeiten (auch die bisherigen) gebe ich immer auf Anfrage raus. Hab mal von jemandem den Tipp bekommen, dass man sie in der Regel nach dem Schreiben seiner Diplomarbeit schrecklich findet. Daher hab ich sie vorsichtshalber mal nicht direkt öffentlich zum Download angeboten. :-)

    @Kittyluka
    :-)

    @juergen_p
    Dann leg ich mal los…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.