Strom sparen beim PC

Einige Tipps zum Stromsparen beim PC listet Spiegel online heute auf. Vielen dürfte vieles schon bekannt sein, aber für einige ist einiges vielleicht noch neu und letztlich hilft doch jede eingesparte kWh dem Klima – und unserer Stromrechnung.

Bildschirmschoner aus, Energiesparmodus an, Steckerleiste kaufen, sinnlosen Leerlauf vermeiden – um nur mal ein paar Schlagworte zu nennen.

6 Responses to “Strom sparen beim PC”

  1. Thomas Brandt

    Habe vor einiger Zeit den Stromverbrauch und die Leistungsaufnahme meines PC und seiner Komponenten gemessen. Die Messung erfolgte sowohl bei eingeschaltetem, als auch bei ausgeschaltetem PC. Habe einige Maßnahme getroffen um den Stromverbrauch des PC zu reduzieren.

  2. Hallo,
    als sehr wichtig würde ich außerdem die Nutzung eines TFT-Bildschirms empfinden. Anstatt 130 Watt werden dort nur 45 Watt verbraucht.

    Viele Grüße Berti

  3. Bei der Steckerleiste würde ich aber unbedingt empfehlen, die Geäte nicht über diese Steckerleiste auszuschalten bzw. einzuschalten, weil der PC bzw. der Bildschirm auch kaputt gehen kann.

  4. Ein hochwertiger Lüfter und evtl. das Netzteil des PC´s eine nummer kleiner wählen trägt definitiv auch zu einer Ersparnis bei!

  5. Stromsparer

    So langsam tut sich in dieser Richtung etwas. Viele Firmen scheinen endlich entdeckt zu haben, dass ein Bedarf für stromsparende Komponenten besteht. Auf der anderen Seite liest man Horrormeldungen über 1000 W Netzteile, die besser in die Pentium IV Ära passen würden.
    Auch bei den Monitoren scheint man endlich begriffen zu haben, dass es für manche Kunden ein Kaufkriterium sein könnte. Die nächste Generation der Intel Prozessoren (Sandy Bridge) wird auf jeden Fall ein kleiner Durchbruch. Dann sollte auch der Rechner von der Stange effizienter arbeiten.

  6. beste Tipp bei Strom sparen: einfach kein PC einschalten XD, war nur spass, danke für die Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.