Twitter funktioniert – oder doch nicht?!

Kaum zu Hause von der Uni, schnell was gegessen und dann ab zum Webmontag. Natürlich nicht ohne diese Stresssituation schnell zu twittern und mich darüber zu ärgern, dass der Webmontag in zehn Minuten beginnt und ich erst in einer Stunde da bin.

Während ich dann noch die erste Etappe mit der U-Bahn (vor dem Umstieg in die S-Bahn) bin, kommt ein Anruf. Ob ich mit dem Auto zum Webmontag mitfahren will. Praktischerweise war der Anrufer auch noch sehr nahe an dem Ort an dem ich mich gerade befand.

Ich dachte ja nun, Twitter hätte endlich mal den für mich genialsten Zweck erfüllt. Aber nee, es war reiner Zufall. Trotzdem: So war ich nun deutlich schneller da. Danke, Kai!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.