Und nu? Marken-Blog?!

Die Seminararbeit ist abgegeben. Endgültig und vollständig. Nur die Präsentation muss noch erstellt und gehalten werden. Letzteres steht aber erst Anfang Juli an.

Das Thema Marken lässt mich trotzdem nicht los. Ich find’s sehr faszinierend und wenn ich so durch die Gegend laufe, springen mir jetzt laufend die ganzen „Markierungen“ ins Auge und schon wird kategorisiert: „Ah, ein weiteres Beispiel einer Ingredient Brand.“

Ingredient Brands sind Marken, die sich auf Teile des Endprodukts beziehen, aber dennoch bis zum Endverbraucher mit beworben werden. Das bekannteste Beispiel ist wohl intel inside. Man kauft eigentlich einen PC, aber die Marke Intel bzw. intel inside für den Prozessor wird dennoch mit beworben.

Außerdem übertrage ich die Gedanken immer wieder auf Parteien, einzelne Personen usw. Identität und Image gibt es ja nicht nur bei Marken, sondern auch bei Menschen. Genau genommen kommt die Markenidentität ja sogar daher und Menschen bzw. ihre Namen sind im Prinzip ja auch Marken. Auch mein Blog ist irgendwie eine Marke (wenn auch keine eingetragene). Ihr verbindet schließlich gewisse Dinge damit wie z.B. (mehr oder weniger) tägliche Erscheinungsweise, mehrfach tägliche Kommentare und hoffentlich noch ein paar andere Dinge wie lesenswert, sympathisch, lebendig oder so.

Wie auch immer, das Thema finde ich nach wie vor sehr interessant. Ich überlege sogar, ob ich einen Blog zum Thema Marken aufmachen soll.

Update: Marken-Blog unter blogmarke.de

5 Responses to “Und nu? Marken-Blog?!”

  1. Ja, aber mach das Blog in Flash, mach möglichst keine Zielgruppendefinition und versuch dann damit Geld zu verdienen *kicher* SCNR ;)

  2. Wobei natürlich sowohl das Designtagebuch als auch das Fontblog schon so ein bißchen was zu Marken machen, zumindest, solang’s um Visualisierung, Gestaltung, Optik, … geht.

    Wie wär’s, das Markenthema erstmal hier anzutesten, mit zwei, drei, vier Blogeinträgen zur Kategorie „Markenblog“, und bei Gefallen dann ein eignes Blog draus zu machen? Äh, Zielgruppentest und so.

  3. @Trixy
    Böse, böse. ;-)

    @Till
    Wie du schon sagst, fixieren die sich auf das Design. Ich hab jetzt mal gegooglet. Sowohl die Suchergebnisse nach marke blog als auch marken blog sind sehr übersichtlich (selbst dieser Eintrag taucht schon auf der ersten Seite auf). Die Seite markenblog.de fokussiert sich das das Markenrecht.
    Ich würde weder Marken-Design noch Marken-Recht fokussieren wollen (auch wenn das bestimmt mal vorkäme), sondern eher allgemeines Marketing-Wissen zu Marken, sowie Erfolgsstorys, aktuelle Meldungen etc.

    Sollte ich da tatsächlich eine mehr oder weniger leere Nische gefunden haben?

    Angetestet mit ein paar Beiträgen hab ich’s hier doch schon. Was mir sonst noch so im Kopf rumschwirrt, wären eben eher Sachen, die in einen Markenblog passen würden, aber nicht so sehr hier.

    @Tina
    Kommt per Mail. Wobei ich nochmal betonen möchte, dass nur ein Teil von mir ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.