Wann Kommentare hier gelöscht werden

In den letzten Tagen habe ich hier drei Kommentare gelöscht. Falls sich jemand wundert wieso, wollte ich darauf nochmal kurz eingehen, nicht dass hier Gerüchte entstehen, ich würde völlig willkürlich rumlöschen.

Bei den Kommentaren ging es einmal um völligen Unsinn, einmal war ein Kommentar unpassend und noch dazu zu privat und der dritte Kommentar bezog sich auf den zweiten und wieso er gelöscht wurde etc. Den hätte ich nicht gelöscht, sondern wäre drauf eingegangen, um das kurz klarzustellen, aber der Autor des Kommentars hat drum gebeten und so verschwand auch der.

Um das jetzt trotzdem klarzustellen dieser Eintrag. Generell fallen mir spontan folgende fünf Kategorien ein, warum ich Kommentare lösche:

Werbung, Spam
Das meiste wird hier eh schon zuverlässig von Spamfiltern rausgefiltert, wenn mal was durchrutscht, wird es unverzüglich gelöscht. Etwas schwieriger wird es bei dem nicht automatisierten Spam, der dann auch deutschsprachig ist und evtl. sogar passend zum Thema des Eintrags ist. Aber insbesondere wer als Namen „Poker“ oder „Versicherungen“ eingibt, der macht sich schon extrem verdächtig und der Link wird dann von mir ersetzt durch diesen hier. Allerdings nur, wenn der Kommentar ansonsten zum Thema passt – sonst wird gelöscht.

Privatsphäre
Hier geht es sowohl um meine Privatsphäre als auch die von anderen. Auch wenn hier immer wieder einiges Privates von mir steht, ich mache mir intensiv Gedanken, wo meine persönliche Grenze ist, was hier rein darf und was nicht. Manchmal wird diese von mir gesetzte Grenze durch Kommentare überschritten, z.B. weil der Kommentator mich etwas besser kennt. Normal geschieht das alles ohne böse Absicht, aber so leid es mir tut, diese Kommentare muss ich dann auch löschen. In der Regel informiere ich denjenigen dann allerdings oder bespreche mit ihm, wie man den Kommentar ändern muss, damit er drinbleiben kann.
Manchmal geht es dann auch um die Privatsphäre anderer. Und da ich die Grenze da nicht festlegen kann, bin ich da evtl. noch rigoroser als bei Kommentaren, die meine eigene Privatsphäre betreffen. Sowas gehört auch einfach nicht hierher.

Unsinn (z.B. „fdgiojfdhijfg“)
Manche schreiben völligen Nonsens oder völlig unsachliche Provokationen. Hier gibt’s etwas Überschneidung mit dem Punkt Umgangsformen, aber doppelt gelöscht hält besser.

Gesetze nicht beachtet
Klar ist natürlich auch, dass alles raus muss, was gegen Gesetze verstößt. Dazu gehört z.B. auch Copy & Paste von fremden Texten (je nach Umfang evtl. noch als Zitat ansehbar). Was vielen nicht klar ist: Auch Beleidigungen und Verleumdungen können Anzeigen nach sich ziehen und auch, wenn ihr hier keinen Namen angebt, seid ihr nicht anonym. Im Falle einer Anzeige kann die Person ausfindig gemacht und zur Rechenschaft gezogen werden.
Leider ist nicht immer eindeutig erkennbar, ob etwas gegen Gesetze verstößt oder nicht. Schließlich kenne ich nicht alle auswendig. Ihr helft mir daher auch, wenn ihr mir entsprechende Hinweise gebt.

Umgangsformen
Beleidigungen, ständiges Provozieren und solche Dinge. Man kann das hier auch als Gummi-Paragraphen auslegen, denn für mich würde dazu auch zählen, wenn jemand direkt hintereinander zehn Kommentare mit sehr gut verzichtbaren Mini-Äußerungen hintereinander ablässt. Nichts gegen Mini-Kommentare, aber in der Masse auf einmal würden sie hier doch eher den Spaß an der Sache nehmen.
Zusammenfassend kann man unter diesem Punkt vielleicht alles sehen, was im weiteren Sinne den normalen Umgang und die normale Nutzung dieses Blogs stört.

Selbstverständlich erlaubt sind natürlich Kritik, Anregungen und andere Sichtweisen. Hier wird ja auch oft politisch kontrovers diskutiert und das ist auch gut so. Würde ich keine Kommentare wollen, hätte ich die Kommentarfunktion ja abgeschaltet. Also, los geht’s! :-)

7 Responses to “Wann Kommentare hier gelöscht werden”

  1. Du hast vollkommen richtig gehandelt. Menschlicher Spam gehört gelöscht. Punkt.

    (Übrigens einer der Gründe warum ich die Moderationsschleife von WordPress aktiv habe.)

  2. juliaL49

    Oho, das ist ein heikles Thema und ich bin froh, dass ich außer Spam noch keine Kommentare löschen musste.

    Jeremy, das Moderieren finde ich nicht so gut, weil dann keine rechte Diskussion aufkommen kann. Warum nicht den ersten Kommentar eines Kommentators?

    Aber ich möchte das Problem noch ein wenig erweitern. Was ist mit Pingbacks? In den letzten Tagen sind einige Blog-Paraden zu Ende gegangen, wo dann alle auf alle verlinkt haben (ich nicht) und die ganzen Pingbacks trudeln ein. Dabei sind auch welche, von denen ich vermute, dass die Leute nur wegen dem Link mitgemacht haben und eigentlich keine „seriösen“ Blogger sind. Soll man in einem solchen Fall den Pingback löschen oder ändern?

  3. Also bei mir ist das so: Wenn mir ein Kommentar absolut nicht passt, fliegt der raus. Das ist dann aber meißtens mit Deinem Umgangsformenparagraphen vergleichbar. Letztendlich ist es mein Blog und ich bin der Gott über meine WordPressinstallation. Dass ich Kritik etc. zulasse ist ehrensache, aber irgendwann ist auch mal Schluß! Das passiert aber zum Glück äußerst selten.

    Bei YouTube ist das anders. Da lösche ich zu meinen Beiträgen grundsätzlich alle negativen Kommentare. Das Niveau ist unterste Schublade und ein negativer Kommentar zieht da immer gleich einen Haufen anderer negativer Kommentare hinter sich. Bei positiven ist das im Übrigen genau so. Komisch, die Sache bei YouTube, aber nachdem ich mich da schon grün und blau geärgert habe, ist das für mich der beste Weg.

  4. Zuckerbäckerin

    Es liegt immer im eigenen Ermessen (vor allem bei einem privaten Weblog), ob man einen Kommentar löscht oder nicht. Ich denke nicht, daß deshalb Gerüchte rumgehen werden – think positive!

  5. Es ist nett von Dir, Dich so zu rechtfertigen. Aber bei aller Liebe: Manchmal muß einfach der ein oder andere Kommentar raus.
    Zum Glück habe ich derlei Probleme, wie Du sie ausführlich beschreibst noch nicht gehabt, aber letztendlich gibt es einfach Kommentare, die nicht zuzumuten sind. Einem selbst und der Leserschaft schon garnicht.
    Bei Gesetzeswidrigem ist die Sache eindeutig: Du bist verpflichtet den Schmodder zu entfernen; bei weniger Gesetzeswidrigem tut man gut daran den Autor auf sein Tun hinzuweisen, bzw. ihn in die Schranken zu verweisen. Hilft dies nichts, hiflt nur löschen.
    Die Bloggerehre in allen Ehren, aber es ist Dein Blog und Du bestimmst, was zu lesen ist und was nicht.

  6. Finde es auch völlig ok, Kommentare zu löschen. In meinem WordPress halte ich es so: Jemand, der noch nie kommentiert hat, der kommt erstmal in die Warteschleife. Wird der Kommentar dann freigeschaltet, sind Folgekommentare dann immer ohne Freischaltung online.

    Sollte dann etwas dabei sein, was mir nicht passt, lösche ich es. Negativ-Kritik jedoch habe ich bisher auch immer zugelassen – würde es jedoch in einem unpassenden Rahmen stattfinden, würde ich auch das löschen.

  7. Jan müller

    und auch, wenn ihr hier keinen Namen angebt, seid ihr nicht anonym. Im Falle einer Anzeige kann die Person ausfindig gemacht und zur Rechenschaft gezogen werden.

    Und wie bitte?
    Durch die IP adresse?

    Eine IP adresse ist ein indiz,keinesfalls ein beweis.
    Lasst doch bitte solche märchen,denn sie sind so wie sie erzählt werden einfach nur FALSCH.
    Wenn man sich in ein Fremdes w-lan einlockt,und darüber etwas böses im internet macht,ist man total anonym,solange man sich nicht ganz dämlcih anstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.