Zu viel Zeit

Zeit ist ja immer mal wieder ein Thema. Mal sucht man sie, mal läuft sie einem davon – selten vergeht sie auch mal viel zu langsam, weil man auf etwas wartet. Zu viel Zeit haben eigentlich eher die anderen. Vor allem die Blogger und andere Internet-Freaks.

Aber anstatt darauf jetzt lang und breit einzugehen (woher soll ich die Zeit auch nehmen?), verweise ich einfach auf Alexander Endl, der dazu klare Worte gefunden hat.

Die paar Minuten Zeit für den Artikel lohnen sich. Vor allem, wenn man sie schon beim Zappen vorm nicht vorhandenen Fernseher gespart hat.

{lang: 'de'}

7 Responses to “Zu viel Zeit”

  1. Wenn mir was wichtig ist, habe ich auch immer Zeit dafür, egal wie beschäftigt ich bin.

    Ansonsten Anwendung der Eisenhower-Methode.

  2. Trommlerin

    Die Aussage “ich hab keine Zeit“ stimmt nicht und es wäre aufrichtiger zu sagen, dafür will ich mir keine Zeit nehmen oder, ich hab meine Zeit schon anderweitig verplant. Wir setzen Prioritäten für die täglich 24 Stunden. ;)

  3. Allerdings binden wir uns mit vielen Entscheidungen auch langfristig. Wer zum Beispiel einen Vollzeit-Job antritt, der sagt damit ja in der Regel zu, mindestens 40 Stunden pro Woche da zu sein und das auch noch möglichst gleichmäßig auf Montag bis Freitag verteilt.

    Aber worum es in der Diskussion geht, ist ja auch die Frage, wofür ich mir eigentlich Zeit nehme, wenn ich hier zum Beispiel diesen Kommentar schreibe? Für den Computer? Für das Internet? Oder für euch? Für mich? Für Kommunikation unter (mehr oder weniger) gleichgesinnten Menschen?

    Eher die letzteren als die ersteren. Viele interpretieren das aber eher als „Zeit mit dem Computer verbringen“ oder Zeit „für den Computer“ nehmen, dabei ist er doch nur das Werkzeug. Nur weil wir den ganzen Tag mit Klamotten rumlaufen (die meisten jedenfalls), wirft uns ja auch keiner vor, den ganzen Tag mit Klamotten zu verbringen.

  4. Die meisten Leute, die sich beschweren keine zeit zu haben, verschwenden ihre Freizeit einfach zuviel mit unnötigen Dingen. Da setzt man sich aus Langeweile vor den Fernseher oder surft im Internet, obwohl man weiß, dass man eigentlich was besseres machen könnte.
    es liegt also an jedem selbst – zumindest in den meisten Fällen.

  5. Keramikscheune

    Ich wünschte ich müsste mir Gedanken darüber machen, dass ich zu viel Zeit habe ;-)

  6. Wenn jemand zu Dir sagt, er habe keine Zeit, dann kann das auch heißen „ich habe keine Lust meine Zeit mit dir zu verbringen“. Man hat etwas anderes, (besseres?) mit seiner Zeit vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.