Die Chefin hat was falsch gemacht

Nachdem ich gestern Abend feststellen musste, dass mein ungeöffnetes Toastbrot mit Mindesthaltbarkeitsdatum 30.08. fröhlich zu schimmeln anfing, wollte ich eben in meinem Standard-Supermarkt um die Ecke neues kaufen. Greife das erste Toastbrot dieser Marke: Mindesthaltbarkeitsdatum 23.08.

Das nächste. Auch. Dann eines mit 27.08., das ist heute. Noch eines. Ohne Übertreibung, ich hab sie alle angeguckt. Alle liefen am 23. oder 27.08. ab.

Hab ich natürlich die Edeka-Leutchen, die da rumliefen, drauf hingewiesen. Der am nächsten stehende Mitarbeiter meinte dann „Ah, das hat die Chefin eingeräumt“. Ich weise nochmal darauf hin, dass wirklich jedes einzelne Toastbrot abgelaufen ist oder heute abläuft (es war kurz vor Ladenschluss).

Aber das einzige, was ihn interessierte war: Die Chefin hat nen Fehler gemacht. Das sagte er dann auch mehr oder weniger wörtlich mit deutlich hörbarer Freude und bedankte sich dann noch 2-3 Mal bei mir.

Das abgelaufene Toastbrot ließ er natürlich liegen…

{lang: 'de'}

5 Responses to “Die Chefin hat was falsch gemacht”

  1. Da kann man Analysen anstellen wie man will, an solchen Stellen merkt man doch am schnellsten und besten, wie es um das Betriebsklima bestellt ist.

  2. Na,

    das sind ja wieder prima Aussichten, muss heut abend welchen holen dort.. :(

    Aber war für den Brotbereich nicht eine Fremdfirma zuständig? So hieß es zumindest immer, wenn ich regelmäßig den an der Kasse „falsch“ berechneten Brotpreis reklamiert habe (am Regal auf dem Schild stand immer etwas weniger)…

  3. @refu
    Mir als Kunden ging es nicht so sehr um das Betriebsklima – sondern um den Service. Da weist man auf vergammelnde Ware im Regal hin und der lässt die liegen und freut sich nur, dass die Chefin nen Fehler gemacht hat.

    Letztens haben Freunde von mir in nem anderen Supermarkt nen Schoko-Pudding gekauft, der seit mehreren Tagen abgelaufen war. Ich hab’s noch gemerkt, bevor sie ihn aufgemacht haben.

    @Hubert
    Keine Ahnung, wer da zuständig ist. Ist mir auch egal. Wenn ich in nem Edeka abgelaufene Ware findet, ist der Edeka dafür verantwortlich. Wenn das an Partnern liegt, müssen die sich andere Partner suchen.

    Und die Abrechnung beim Brot schien mir bisher auch korrekt zu sein. Aber vielleicht kaufen wir unterschiedliches Brot.

  4. Das ist ja schrecklich! Solche Menschen verdienen nicht so verantworliche Arbeit, die Verkäufer, meine ich, aber wenn die Chefin das wirklich selbst gamacht hat, sie verdient auch nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.