Meine Top-Themen für die Bundestagswahl

Meine persönlichen Top-Themen für diese Bundestagswahl:

  • Atomkraft
  • Wirtschaftskrise
  • Bürgerrechte
  • Klimawandel
  • Gerechtigkeit

(Die Reihenfolge soll keine Rangfolge darstellen.)

Der Wahl-o-mat hat mir übrigens logisch richtig empfohlen, die Grünen zu wählen. Es folgten mit großem Abstand die Piraten – vermutlich weil sie von diesen Themen nur eines abdecken.

Was sind eure Top-Themen für die Bundestagswahl am 27. September?

6 Responses to “Meine Top-Themen für die Bundestagswahl”

  1. Bei den Piraten steht die Erläuterung zum Zustandekommen bei den Detail-Erläuterungen zu jeder Antwort dabei (z.B. „diese Antwort wurde im internen Wiki der Bundestagskandidaten abgestimmt“ oder so was).

  2. Was genau meinst du mit Top-Themen, Henning? Die Themen, an denen du deine Wahlentscheidung ausrichtest, können’s nicht sein, weil du eh grün wählst. Die Themen, die den Wahlkampf bestimmen, sind es auch eher nicht. Bei etwas Nachdenken stellt mich dieser Beitrag also eher vor Rätsel.

  3. Der Wahl-O-Mat hat bei mir ein überraschendes Ergebnis angezeigt. Laut Wahl-O-Mat soll ich die Linken wählen und sogar als zweiter die NPD. Auf dritter Stelle kamen dann erst die Grünen :D. Schon belustigend, wie das einen verwirren kann. NPD ist zwar sozial, aber nur für Deutsche (wie der Slogan schon sagt). Sowas kann leider der Wahl-O-Mat nicht durchschauen.

    Meine persönlichen Top-Themen sind:

    – Wirtschaft
    – Bildung
    – Asyl- und Ausländerpolitik
    – Gerechtigkeit (national/international) / Friedenspolitik
    – Klimawandel

  4. @Till
    Schon eher ersteres, auch wenn ich meine Wahlentscheidung nicht wirklich ändern wollte, aber man prüft ja gedanklich schon, ob die eigene Partei in den für einen selbst wichtigen Themen-Feldern subjektiv gesehen überzeugende Antworten hat.

    @Uwe
    Ich hör von einigen, die REPs oder NPD recht weit oben hatten, obwohl sie die nie wählen würden. Schon komisch. Dass die Linkspartei recht oft empfohlen wird, liegt wohl an den populistischen Phrasen. Vieles wär ja toll – wenn es finanzierbar wäre.

    Wegen Bildung als Top-Thema hab ich übrigens lange überlegt, aber da ist die Bundesebene ja gar nicht zuständig und auch wenn mir das Thema extrem wichtig ist, find ich’s dann jetzt doch kein so wichtiges Thema für diese Bundestagswahl. Daher hab ich mich dann für „Gerechtigkeit“ entschieden, was ja vieles einschließt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.