ZDF wird CDF: Jetzt Christlich Demokratisch!

Als ich noch etwas kleiner war, hab ich statt ZDF („Zett Deh Eff“) eher CDF („Zeh Deh Eff“) gesagt. Warum auch immer.

Jetzt, viele Jahre später, macht das plötzlich Sinn: Christlich Demokratisches Fernsehen.

Roland Koch hat es leider geschafft, mit einer schwarzen Mehrheit im Verwaltungsrat des ZDF den Vertrag des unbequemen, weil unabhängigen ZDF-Chefredakteurs Nikolaus Brender nicht zu verlängern.
Nicht alle aus der schwarzen Mehrheit wollten das mittragen – es gab zwei Abweichler – aber ein Patt von sieben zu sieben war eben auch keine Mehrheit für eine Vertragsverlängerung.

Ein trauriger Tag für die Demokratie und Medienvielfalt in Deutschland. Vielleicht hilft uns aber noch das Bundesverfassungsgericht.

Auch andere machen sich so ihre Gedanken, Wortspiele oder Logo-Spielchen.

Immerhin hat das ZDF auch selbst über das strittige Thema ausgewogen berichtet. Es bleibt abzuwarten, was davon übrig bleibt.

2 Responses to “ZDF wird CDF: Jetzt Christlich Demokratisch!”

  1. >Ein trauriger Tag für die Demokratie und Medienvielfalt in Deutschland. Vielleicht hilft uns aber noch das Bundesverfassungsgericht.

    Leute könnt ihr bitte mal mit diesem komplett lächerlichen Schwachsinn aufhören?!!!!

    Wenn irgendwelche tropen verlangen das man bei ihnen eine lizens beantragt damit man für mehr als 500 menschen streamen darfv sagt keiner was!!

    http://www.digitalfernsehen.de.....65522.html

    Es ist nicht das abendland untergegangen,der ör war niemals unabhöngig,traurig ist das ihr das alle nciht verstanden habt,und leute wie mich die euch das immer und immer weider gesagt haben wie trottel behandelt habt!

    Nochmal im klartext,der ÖRR kann aus prinzip nicht unbhängig sein,denn als bürger muss ich diesen sender bezahlen,und diese pflicht muss vom satt kommen,

    Ansonten könnte ja einfach jeder für eine ungewollte leistung geld verlangen!
    Also war ist und wird der ÖRR in der jetzigen form niemals unabähngig sein können.

    Es muss dafür gesorgt werden das im internet netzneutraliät herrscht,und das begriffe wie flatraes nicht als bezeichnung für Volumentarife missbraucht werden dürfen!
    Darum muss man sich kümmern,und darum das die zwangsfinazierung der örr beendet wird!

  2. @Stefan
    Ja, das stimmt wohl, daß es nur ein Entweder-Oder geben kann: Vom Steuerzahler finanzierter und unabhängiger ÖRR oder eben sich selbstfinanzierende Privatsender. Vergleiche ich die Qualität von ÖRR und Privatsendern, komme ich zum gleichen Schluß wie Henning: Der ÖRR benötigt eine finanzielle Grundlage für unabhängige Berichterstattung.
    Daß sich der Bürger Koch über die Verfassung hinwegsetzt, ist dabei jedoch unerträglich und muß auf politischer Ebene angegangen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.