Frontal-21-Beitrag zu Stuttgart 21

Eben gab es einen sehr schönen Beitrag in der ZDF-Sendung Frontal 21 zum Thema Stuttgart 21.

In dem Beitrag sind unter anderem Bahn-Chef Rüdiger Grube, Stuttgarts Oberbürgermeister Wolfgang Schuster (CDU), Bundes-Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU), Ex-Ministerpräsident Günther Oettinger (CDU), Landtagsvizepräsident und „Mister Stuttgart 21“ Wolfgang Drexler (SPD) und der grüne Landtagsfraktionsvorsitzende Winfried Kretschmann.

Letzterer wurde zum offiziellen Baubeginn (manche nennen es „Prellbock-Einweihung“, weil bisher nicht wirklich was passiert ist) nicht durchgelassen, obwohl das Land das Projekt Stuttgart 21 ja erheblich mitfinanziert.

Frontal 21: Günther Oettinger und Rüdiger Grube beim symbolischen Baubeginn von Stuttgart 21 (ZDF)
(Klick auf das Bild für das Video [9:03 min].)

Nach wie vor laufen jeden Montag um 18 Uhr am Nordausgang des Hauptbahnhofs die Montagsdemos gegen Stuttgart 21 und unter www.parkschuetzer.de könnt ihr euch als Parkschützer für den Schlosspark registrieren.

3 Responses to “Frontal-21-Beitrag zu Stuttgart 21”

  1. Also ich seh das etwas geteilt. Natürlich wär es ziemlich kacke, wenn die Kosten nochmal steigen würden, auf im Beitrag genannte 8 Milliarden. Wenn es aber nicht teurer wird, finde ich das Projekt an sich gar nicht schlecht. Investitionen sind nie billig und ich verstehe das Projekt als Modernisierung, aber auch als Einigung Europas im verkehrstechnischen Sinn.

  2. Endlich kommt dieses Thema auch mal in den Mainstreammedien an. Wird Zeit, dass der Rest der Republik mitbekommt, was für ein Irrsinn hier geschieht. Ich konnte mich auch nicht zurückhalten und habe eine kleine Zusammenfassung geschrieben.

  3. Zwar laufen die Demos, aber es hat trotzdem nichts gebracht. Also ich bin wirklich gespannt wie das Ganze enden wird. ich meine die Politiker machen zur Zeit hier was die wollen. Ich bin gespannt was weiterhin passieren wird. Die Krise hat ja dem Projekt nicht geschadet ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.