Neuer Job – bei 2 799.76974 pascals

Lange hab ich überlegt, was nun der richtige Zeitpunkt ist. Gestern Abend habe ich spontan entschieden, dass es der Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung durch mich ist. Was ich unterzeichnet habe? Einen neuen Arbeitsvertrag bei einem neuen Arbeitgeber.

Obwohl ich noch zum Jahreswechsel (und überhaupt die letzten zwei Jahre) sehr zufrieden war, gab es nun doch Gründe zu wechseln. Und wohin ich wechsle, kann sich sehen lassen: 21TORR ist eine sehr namhafte Agentur, die bundesweit in den Top 40 ist, was den Umsatz angeht. Die Referenzen reichen von Hewlett-Packard und Hugo Boss über Märklin und Rolf Benz bis hin zu s.Oliver und dem ZDF. Der Hauptsitz ist in Reutlingen, aber es gibt auch einen Standort in Stuttgart. Von diesem Standort hab ich erst vor kurzem erfahren und werde dort nun ab April arbeiten.

Pixelpunk/21TORR

Auf den ersten Blick kehre ich in meinen alten Job als Account-Manager zurück, doch der Schein trügt – etwas jedenfalls. Ich werde bei 21TORR zwar als Account-Manager arbeiten, aber der Job ist ja nicht überall der gleiche. Die Projektleitung übernimmt dort überwiegend ein separater Projektleiter und der Account-Manager kann sich voll auf den Kundenkontakt konzentrieren. Außerdem werden es deutlich weniger Kunden sein, die ich dort betreue.

Ich freue mich sehr auf die neue Agentur und vor allem auch darauf, wieder mehr Kundenkontakt zu haben. Beratung ist eher mein Ding als Produktion. Vermissen werde ich die direkte Personalverantwortung, wie überhaupt viele der Kollegen hier. Einen früheren Kollegen werde ich bei 21TORR allerdings wiedertreffen und zwei Freiberuflerinnen kenne ich auch schon. :-)

Social Media und Online-Marketing werde ich nicht hinter mir lassen, sondern eher das Spektrum wieder etwas erweitern. Die Stelle war auch als Account-Manager Online-Marketing ausgeschrieben, weil da der Schwerpunkt liegen soll. Allerdings war die gleiche Stelle auch ohne den Zusatz Online-Marketing ausgeschrieben. Ich find’s gut, dass ich auch wieder mehr von meinen anderen Online-Kenntnissen einbringen kann und dass ich mich so beschränken muss („Ist das noch Social Media?“).

Ich freu mich auf die neuen Kollegen und die neue Herausforderung. :-)

{lang: 'de'}

17 Responses to “Neuer Job – bei 2 799.76974 pascals”

  1. hab’s gegoogelt, und komm net drauf… bei pascals dachte ich spontan an ne physikalische Größe…

  2. da steht bei mir das:

    Suche
    Ungefähr 129.000 Ergebnisse (0,08 Sekunden)

  3. Seltsam. Ich hab mal nen Screenshot gemacht:

    21 torr in Pascal (Google-Screenshot)

    Google gibt ja immer öfter die Antworten direkt, so zum Beispiel (bei mir) auch, wenn ich eine Rechenaufgabe eingebe oder eine Währung in eine andere umrechnen will (100 eur in dollar).

  4. Hi Henning,

    einen grandiosen Start wünsche ich Dir mit viel Erfolg und jede Menge Spaß. Viele Grüße aus Stuttgart,
    Tobias

  5. Hallo Henning,

    wünsche Dir viel Erfolg und v.a. tolle Kollegen bei Deinem neuen Job! Von den „21ern“ hört man hier in der Gegend ne ganze Menge. War sicher keine falsche Entscheidung.

    Ich hoffe, doch, dass man trotz der neuen Herausforderung hier im Blog noch das ein oder andere Mal von Dir lesen darf?!!

    Viele Grüße,
    Michael

  6. Würde behaupten, dass deine Überschrift korrekt 2 799,77 Pascal heißen müsste, bzw. abgekürzt 2 799,77 Pa, oder 2,8 kPa. Druck machen also!

    Jedenfalls: Viel Erfolg bei der neuen Aufgabe!

  7. 21TORR (mmHg) = Maximaler „normaler“ Augeninnendruck

    Davon abgesehen, Willkommen bei 21TORR :)

  8. @Tobi
    Danke! :-)

    @Till
    Du spielst auf den Punkt an, oder? Dann geb ich dir recht. Da hab ich einfach Copy & Paste aus Google gemacht. Ich hätte auf Deutsch ja auch eigentlich „Pascal“ statt „pascals“ schreiben müssen.

    @bardiir
    Was für eine schöne Überraschung und nette Begrüßung. Danke dafür! :-)
    Und danke auch für die Erklärung. Wobei das natürlich auch wieder Fragen aufwirft. Ich spekuliere mal, dass die Namensfindung etwas mit dem Thema Design zu tun hat. Richtig?

  9. @Michael
    Du hingst im Spamfilter. Hab dich gerade erst rausgefischt. Bist wohl in anderen Blogs mit den Deeplinks schon negativ aufgefallen!?

    Was meine Blogging-Frequenz angeht, so hoffe ich doch sehr, dass die nicht noch weiter abimmt. Da bliebe ja nicht mehr viel übrig. Früher habe ich täglich geschrieben und jetzt komme ich auf 3-5 Mal im Monat. Soviel Zeit muss sein.

  10. Hallo Henning,

    danke fürs Rausfischen! Habe zwar noch nie verstanden, wieso ein Deeplink zu einem für die Besucher vermeintlich relevanten Thema als „Spam“ angesehen wird, aber gut, das haben wir vermutlich den „schwarzen Schafen“ zu verdanken.

    Freue mich auch weiterhin von Dir/Euch zu lesen!

    Grüße nach Stuttgart (bzw. Reutlingen ;-) ),
    Michael

  11. Dann auch auf diesem Weg nochmals herzlichen Glückwunsch :-)

  12. Marcelo

    Herzlichen Glückwunsch auch von mir als souveränen Leser. Jetzt fragt man sich halt, ob der Blog zu kurz kommen wird? Vielleicht bieten sich ja Möglichkeiten an..;(

  13. catharina

    aber der Job ist ja nicht überall der gleiche – ach?! :-)

    Anyways- Glückwunsch und viel Erfolg beim Bewältigen der neuen Herausforderungen :)

  14. Man kann auch aus der Ferne der Netzgemeinde nur alles Gute wünschen. Man weiß im Leben nie, wo es einen hin verschlägt. Das meine ich sowohl körperlich als auch geistig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.