Webmontag beginnt

In etwa 30 min beginnt der Webmontag in Stuttgart. Mittlerweile haben sich 55 Leute fest angemeldet und 19 vage. Ich hätte nicht mit so viel Leuten gerechnet und bin mal gespannt, wie das so wird. Manche kenne ich schon persönlich, mit manchen hatte ich online direkten Kontakt und wieder andere kenne ich eher indirekt durch Blogs oder Ähnliches. Im Stuttgart-Blog dreht sich auch gerade alles darum. Warum der Termin nicht im Online-Kalender vom Literaturhaus steht oder ob jemand an dem Abend live bloggen will. Das hier ist ja schon fast live, vielleicht schreib ich auch von da aus noch was. In jedem Fall werde ich nachher drüber berichten.

Blog-Updates

Die ersten 24 Stunden sind rum und ich bin begeistert. 16 Kommentare von sieben verschiedenen Leuten, laut dem von mir letzte Nacht installierten Blogcounter waren es über 140 Besucher heute, meine Statistik für die Gesamt-Seite henningschuerig.de hat sogar 308 Besucher gezählt (normal lag ich so bei 20-25, zuletzt eher 30-40).
Für detailliertere Blog-Statistiken habe ich mir eben Semmelstatz installiert. Außerdem werden dank dem Plugin Recent Comments jetzt die letzten sechs Kommentare (und TrackBacks) rechts am Rand angezeigt, während DynamicMeta dafür sorgt, dass die Suchmaschinen ordentlich gefüttert werden. Rechts unten unter Meta ist noch ein Link zu Technorati, der Blogs anzeigt, die auf mich verlinken. Können auch noch mehr werden. :-)
Ganz oben hab ich nun die Navigationspunkte meiner eigentlichen Seite henningschuerig.de untergebracht, sowie einen Link zur Startseite des Blogs. Leider klappt die Verlinkung der Header-Grafik bisher nicht. Ich arbeite dran. Soweit für heute.

Doppelmoral deluxe

Kurios ist ja schon die Prohibition während des Papstbesuchs in Polen. In den Gegenden in die er kommt, darf kein Alkohol verkauft werden. Noch kurioser aber: Das gilt nicht für seine unmittelbare Umgebung. Man muss offenbar nur nah genug ran. Er selbst darf trinken und seine Begleiter auch. Freitags Fisch? Wieso denn, einfach vom Papst dispensieren lassen und Schnitzel essen. Danach mit nem Tropfen Wein runterspülen. Schmeckt’s nicht auch viel besser, wenn man weiß, dass das halbe Land auf dem Trockenen sitzt?

Stuttgarter Webmontag

Am – und jetzt kommt die Überraschung – Montag findet der Stuttgarter Webmontag statt. Ich bin schon sehr gespannt. Einige von den Leuten hat man ja im Netz schon getroffen, aber halt nicht real. Es wird auch eine Präsentation über den Stuttgart-Blog geben. So einige von den Autoren dort hab ich auch schon unter den Teilnehmern gesichtet, aber man erkennt ja nicht alle. Eine Frau Doktor oder Frau Brezel habe ich jedenfalls noch nicht gesichtet. MannQuadrat hingegen ist erkennbar. Lassen wir uns überraschen!

Blutige Steinewürfe gegen Volker Beck

Es ist eine Sauerei! Der grüne Bundestagsabgeordnete Volker Beck besucht in Moskau eine Schwulen-Demo und wird dabei von rechten Gegendemonstranten mit einem Stein und mit Schlägen verletzt. Aber das Schlimmste kommt noch: Die anwesende Polizei schützt nicht etwa die Demonstranten vor den Angreifern, sondern blockiert den Angegriffenen den Fluchtweg. Volker Beck wird trotz Diplomatenausweis erst einmal für eine Stunde festgenommen. Erst die Botschaft kann dann seine Freilassung erwirken. Moskaus Bürgermeister erklärt derweil in den Medien, Schwulenparaden in Russland seien „völlig inakzeptabel“.

Volker Beck in MoskauWas bin ich froh, dass es in Deutschland anders ist. Hier kommen zigtausende Menschen zum Christopher Street Day (CSD). Zwar meist nur um sich das kuriose Treiben anzusehen, aber niemand kommt auf die Idee die Schwulen, Lesben und Heteros dort (ich bin auch schon mitgelaufen) anzugreifen. Und wenn, dann würde die Polizei gegen die Störer aktiv werden.

Jetzt erst recht zu den CSDs! Mehr bei SPIEGEL ONLINE.

Ich will es doch auch…

Gestern in ganz anderem Kontext gefallen, passt der Satz nun wunderbar zum Start meines Blogs. Ja, ich will auch bloggen. Warum? Weil ich offenbar manche meiner Gedanken für so toll halte, dass ich sie aus meinem Kopf rauslassen will. Außerdem kann man auf diese Weise sehr schön sein Umfeld auf die tollen Gedanken anderer hinweisen. Genau diese beiden Dinge sind ja die Hauptbestandteile des Bloggens. Ich will also bloggen, weil ich bloggen will. :-)

Und da Blogs ja zum Web 2.0 gehören und dort eigentlich alles beta ist, kann ich meinen Blog nun auch schon starten, obwohl er noch nicht fertig ist. Tada…