Kategorie Allgemein

Fußballerei

Ich kann der ganzen WM ja nichts abgewinnen, aber gerade deshalb muss ich hier nochmal ein paar Fundstücke zum Thema präsentieren:
Für Geld, da kannst du alles kaufen, auch Leute, die dem Ball nachlaufen. (Quelle)

In Köln und Dortmund gab es getürkte Flugblätter mit Verhaltensregeln in der WM-Bannmeile. Ein Beispiel: „Wenn Sie beim Einkaufen gezwungen sind Fremdprodukte zu kaufen, so achten Sie auf dem Nachhauseweg darauf diese nicht offen zur Schau zu stellen.“ War nur Satire, aber auch nicht so weit weg von der Realität. Hyundai ist offizieller Autoausrüster der WM. Auch Busse stellen sie her, doch werden die dummerweise nicht nach Europa importiert. Was macht man also? Man nimmt Busse von Mercedes, klebt Hyundai rauf und montiert den Stern aus dem Lenkrad. Kein Witz.

Mein Studiengebühren-Satire-Video

Ich habe ein Satire-Video zum Thema Studiengebühren gemacht. Genau genommen habe ich den Text geschrieben und die Bilder dazu rausgesucht. Mit Hilfe von Simon Müller (Schnitt) und Andy Schmitt (Sprecher) wurde ein Video draus.
Produziert wurde es für meinen Landtagswahlkampf in Göppingen, aber bis auf die letzten Sekunden merkt man davon nichts. Es geht um Studiengebühren und zwar auf eine lustige Art und Weise. Das Video ist nicht mehr ganz neu, aber da ich durch den Blog viele neue Leser habe, die meine Website henningschuerig.de oder meine Website zur Landtagswahl gar nicht kennen, wollte ich hier nun auch die Neuen damit beglücken.

Viel Spaß und: weiterverbreiten!

Update: Das Video gibt’s jetzt bei YouTube.

Update 2: Das Video hat jetzt seine eigene Domain – und zwar studiengebuehrenvideo.de.

Ich will es doch auch…

Gestern in ganz anderem Kontext gefallen, passt der Satz nun wunderbar zum Start meines Blogs. Ja, ich will auch bloggen. Warum? Weil ich offenbar manche meiner Gedanken für so toll halte, dass ich sie aus meinem Kopf rauslassen will. Außerdem kann man auf diese Weise sehr schön sein Umfeld auf die tollen Gedanken anderer hinweisen. Genau diese beiden Dinge sind ja die Hauptbestandteile des Bloggens. Ich will also bloggen, weil ich bloggen will. :-)

Und da Blogs ja zum Web 2.0 gehören und dort eigentlich alles beta ist, kann ich meinen Blog nun auch schon starten, obwohl er noch nicht fertig ist. Tada…

Ein Blog mehr…

Ein Blog mehr auf dem Weg zum Blog-Meer in Deutschland. Irgendwie hängen wir der internationalen Entwicklung da ja noch etwas hinterher. Mal sehen, was sich dagegen tun lässt.

Nach der superkurzen und wirklich einfachen Installation von WordPress werd ich mich jetzt mal daran machen, dass hier alles zu konfigurieren, individualisieren usw. Das Gute ist: Ich kenne WordPress bereits durch den Streikblog aus dem Stuttgarter Studiengebühren-Protest und vom Stuttgart-Blog. Ganz neu ist es mir daher nicht, aber bisher war ich eher Anwender und weniger Administrator. Mal sehen…